PHH Prochaska Havranek

Gesellschaftsrecht/M&A★★☆☆☆

Bewertung: Die Praxis für Gesellschaftsrecht/M&A hat einen klaren Fokus auf Transaktionen. Daneben sind gesellschaftsrechtliche Restrukturierungen und Streitigkeiten Teil des Geschäfts. Obwohl den Markt insgesamt weniger große Deals als in den Vorjahren prägten, war die Kanzlei zuletzt wieder an einigen grenzüberschreitenden Transaktionen beteiligt. Verweisgeschäft kommt unter anderem aus Deutschland oder der Schweiz, so etwa bei der Beratung von Neumandantin Performed Line Products für den Kauf sämtlicher Anteile an Subcon-Gesellschaften in Österreich und Tschechien; der Kontakt entstand über die Empfehlung einer Schweizer Kanzlei. Auch darüber hinaus fanden viele neue Mandanten den Weg in die Praxis. Eine Schlüsselrolle nimmt dabei Dr. Rainer Kaspar ein, der als akquisestark gilt. Den Branchenfokus auf den Lifescience-Sektor betonte die Praxis mit der erneuten Beratung der ehemaligen Gesellschafter von Biomedica: Nach einem ersten Mandat im Vorjahr setzten diese nun auch bei einer Folgetransaktion auf PHH.
Stärken: PE- u. VC-Deals, Gesellschafterstreitigkeiten.
Oft empfohlen: Dr. Rainer Kaspar („äußerst professionell und lösungsorientiert“, Mandant)
Team: 4 Eq.-Partner, 4 RA, 8 RAA
Schwerpunkte: Laufende gesellschaftsrechtl. sowie transaktionelle Beratung mit starkem Bezug zur PE-/VC-Branche u. Gründerszene sowie zur Biotech-Branche, zunehmend grenzüberschreitend. Viel Erfahrung bei gesellschaftsinternen Streitigkeiten.
Mandate: M&A: Gesellschafter bei Verkauf von Biomedica; Gründer von Lernquadrat bei Verkauf sämtl. Anteile an Studienkreis-Gruppe; Performed Line Products bei Kauf sämtl. Anteile an Subcon-Gesellschaften in Österr. u. Tschechien; APS Austria Personal Service bei Verkauf von 3 Tochtergesellschaften in Deutschland, Liechtenstein u. der Schweiz; Bauer Spezialtiefbau bei Merger mit der Schwestergesellschaft Bauer Romania.
  • Teilen