Ebner Aichinger Guggenberger

Salzburg★★★★☆

Bewertung: Nach mehreren personellen Veränderungen fährt die in Salzburg hoch angesehene Kanzlei seit über einem Jahr einen stetigen Kurs, der auf die starken Kontakte der Namenspartner Alfred Ebner und Stefan Guggenberger zum Land und zur Stadt Salzburg sowie weiteren regionalen Gebietskörperschaften aufbaut. Das belegen mehrere bedeutende Vergabeverfahren, bei denen die Kanzlei das Land Salzburg berät, und Prozesse, etwa im Baurecht. Daneben ist Dr. Walter Aichinger weiter einer der zentralen Berater im Insolvenzrecht in Salzburg. Zu den größeren M&A-Mandaten der Kanzlei gehörte zuletzt der Kauf der traditionsreichen Gmundner Keramik Manufaktur durch die MF-Gruppe. Mit der Beratung und Vertretung in komplexen Beteiligungsfragen erarbeitete sich Dr. Michael Ebner zuletzt einen Schwerpunkt. Das ist aufgrund der Altersstruktur in der Partnerschaft wichtig, denn die jungen Partner müssen zusehends Profil und eigenes Geschäft entwickeln. Erste Anzeichen dafür lassen sich auch im Baurecht ausmachen.
Stärken: Exzellente Kontakte zur öffentlichen Hand.
Oft empfohlen: Dr. Alfred Ebner
Team: 7 Eq.-Partner, 2 RAA
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht sowie Immobilien- und Baurecht inkl. Prozessführung, Insolvenzrecht, Vergaberecht.
Mandate: MF-Gruppe bei Kauf der Gmundner Keramik Manufaktur; Masseverwaltung bei Gastro Marketing, Gourmet Haus, Cook & Wine Genuss; Messezentrum Salzburg bei Ausschreibung des Umbaus der Halle 1 sowie von Überwachungsleistungen; Salzburger Festspielfonds bei Ausschreibung der Überwachungsleistungen inkl. neuer Detektoren; Land Salzburg bei Bauausschreibung für ‚Konradinum‘; Stadt Bischofshofen bei Bauausschreibung für Seniorenwohnheim; Museum der Moderne u. Land Salzburg bei Vergabe ‚Kunstdepot‘; Salzburger Sand- u. Kieswerke in Bewilligungsverfahren zum Steinbruch Lidaun; Markenverwaltung für Amari Austria, Eurogast Österreich, AP Trading, BT3 Betontechnik, Messezentrum Salzburg.
  • Teilen