Preslmayr

Bank- und Finanzrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Der Schwerpunkt der Bank- und Finanzrechtspraxis liegt in streitigen und sanierungsnahen Causen. Hier ist das Team immer wieder in Auseinandersetzungen zwischen Finanzinstituten tätig, in denen es um Konditionen oder Außenstände geht. Das Aufsichtsratsmandat von Dr. Matthias Schmidt bei der Heta und die Funktionen von Erland Pirker im österreichischen Einlagensicherungssystem schließen daran an. Ebenfalls auf streitige Verfahren läuft ein Gutteil der Fälle hinaus, in denen die Anwälte Ansprüche einer Vielzahl von Anlegern gebündelt vertreten, zuletzt immer wieder im Schulterschluss mit Cobin Claims als Plattform, die Ansprüche einer Vielzahl von Geschädigten bündelt.
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 RAA
Schwerpunkte: Anlegervertretung; Beratung von Finanzinstituten u. deren Dienstleistern.
Mandate: Einlagensicherung Austria u.a. zu Forderung gg. die kroat. Sicherungseinrichtung wg. Übernahme der Einlagensicherung für die kroat. Filiale der BKS Bank; Cobin Claims/Frankenkreditnehmer zu Verjährungsfragen bei fehlerhaftem Tilgungsträgerkonzept; rund 140 geschädigte Privatkunden lfd. in Prozessen gg. Saxo Bank um €13-Mio-Schaden aus Franken-Devisengeschäften. Lfd.: AvW; Geschäftsführer der Einlagensicherung Austria, Liquidator der Einlagensicherung der Banken und Bankiers (beides Pirker).
  • Teilen