Weber Rechtsanwälte

Gesellschaftsrecht/M&A★☆☆☆☆

Bewertung: Die einstige Kapitalmarktboutique hat sich inzwischen auch im Gesellschaftsrecht und M&A einen Namen gemacht. Bei Pitches mischt die Kanzlei allerdings nicht mit, ihre Mandate finden über etablierte Beziehungen insbesondere zu börsenotierten (österreichischen) Unternehmen ihren Weg in die Praxis. Auch Anwälte aus deutschen Büros internationaler Kanzleien wie White & Case, Skadden Arps Slate Meagher & Flom oder Pinsent Masons sowie Finanzberater empfehlen die renommierten Partner gern. Bestehende Mandanten vertrauen ihnen gesellschaftsrechtliche oder Transaktionsthemen meist aufgrund positiver kapitalmarktrechtlicher Vorerfahrung an. Neben börsenotierten Unternehmen kommen vereinzelt auch institutionelle Investoren aus den USA auf die Praxis zu.
Oft empfohlen: Christoph Moser („sehr hilfreich, schnell, gute Antworten“, Mandant), Prof. Dr. Stefan Weber
Team: 2 Eq.-Partner, 6 RAA
Schwerpunkte: Beratung börsenotierter Unternehmen. Transaktionen, Corporate-Housekeeping, HV-Betreuung.
Mandate: M&A: Börsenot. österr. Mischkonzern als Verkäufer bei mögl. M&A-Transaktion; österr. Unternehmen aus dem Verlagswesen bei Verkauf von Geschäftsbereich; ital. Technologieunternehmen bei Verkauf von österr. Betrieb; US-Hedgefonds bei mögl. Kauf österr. Assets von Unternehmen in finanzieller Schieflage; S&T u.a. bei Kapitalerhöhung. Gesellschaftsrecht: Wienerberger bei Rückkauf u. Einbeziehung eigener Aktien. Lfd.: Wolford (u.a. bei HVen), S&T (u.a. bei Konzernumgründungen u. HVen), A&R, Domi Exclusiv, K&K Value Marketing, Celestica, Metadynea Austria.
  • Teilen