Wiedenbauer Mutz Winkler & Partner

Gesellschaftsrecht/M&A★☆☆☆☆

Bewertung: Die in Klagenfurt zu den Marktführern gehörende Kanzlei hat sich mittlerweile auch in Wien zu einer anerkannten Beraterin insbesondere der Start-up- und Investorenszene entwickelt. Die Wiener Anwälte sind dabei auf beiden Seiten tätig, so berieten sie beispielsweise das Tiroler Start-up Txture bei einer Finanzierungsrunde und dem Einstieg eines PE-Fonds. Im Klagenfurter Büro konzentrieren sich Dr. Martin Wiedenbauer und Martin Mutz eher auf die in Kärnten ansässigen Industrieunternehmen sowie die öffentliche Hand. So begleiteten sie unter anderem die politisch umstrittenene Teilprivatisierung des Klagenfurter Flughafens. Langsam, aber sicher kommt auch die internationale Allianz ACT Legal in Schwung: Unter Führung der ungarischen Partnerkanzlei Bán und Karika gelang es WMWP, sich in einem Pitch für die exklusive Rechtsvertretung von Air France-KLM in fünf europäischen Jurisdiktionen durchzusetzen. Auch wenn bislang noch keine gesellschaftsrechtlichen Causen in der Praxis aufschlugen, zeigt die Mandatierung das Potenzial des Kanzleiverbundes.
Team: 5 Partner, 2 RAA
Schwerpunkte: Beratung von Start-ups und Gründern sowie Investoren; gute Vernetzung im Finanzsektor.
Mandate: M&A: Txture zu Finanzierungsrunde u. Einstieg eines PE-Fonds; UBM bei Verkauf div. Projektgesellschaften; IT-Dienstleister zu Anteilsverkauf an Investor; Oregano Systems bei Verkauf an dt. Investor. Lfd.: Marriot, AWS Mittelstandsfonds. Gesellschaftsrecht: Kärntner Beteiligungsverwaltung zu Privatisierung des Klagenfurter Flughafens; Steiermärkische Krankenanstalten Gesellschaft bei Eingliederung der Krankenanstalten-Immobiliengesellschaft; IT-Unternehmen bei Gründung einer Tochtergesellschaft.
  • Teilen