Oehner & Partner

Bank- und Finanzrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Kooperationskanzlei von PwC Legal steht im Bank- und Finanzrecht für aufsichtsrechtliche sowie transaktionsbezogene Beratung. Zuletzt kamen die Anwälte insbesondere bei (geplanten) Banken-M&A-Deals sowie deren Finanzierung zum Einsatz. Auch die laufende Beratung zu kreditvertraglichen und regulatorischen Themen ist ein fester Bestandteil des Geschäfts. Dabei finden aufsichtsrechtliche Mandate regelmäßig über das PwC-Netzwerk ihren Weg in die Praxis. Wenn es um größere Mandate geht, ist ihr die mit Deloitte kooperierende Kanzlei Jank Weiler Operenyi allerdings weiterhin ein Stück voraus. Ein Mandant lobt allerdings etwa die „fachlich ausgezeichneten Ergebnisse“ sowie die „effiziente und sehr kundenorientierte Arbeitsweise der Kanzlei“. Der in der Bankenszene gut vernetzte Praxisleiter Dr. Lukas Röper zählt neben Finanzinstituten auch Fonds, Versicherer und Beteiligungsunternehmen zu seinen Mandanten. Seit dem Weggang des erfahrenen Stefan Paulmayer, der eineinhalb Jahre bei Oehner war, liegt auch die kapital marktrechtliche Beratung wieder in Röpers Händen. Nachdem sich der Umfang dieses Geschäfts bisher in Grenzen hielt, wirkte sich der Weggang kaum negativ aus.
Stärken: Eng verknüpfte Beratung in aufsichts- u. steuerrechtl. Belangen, insbes. zusammen mit PwC, sowie zu Transaktionen u. Finanzierungen.
Oft empfohlen: Dr. Lukas Röper, Irene Eckart („herausragende Praktikerin, die mit den internen Prozessen und Anforderungen einer Bank vertraut ist“, Mandant; „sehr kompetent“, Wettbewerber)
Team: 1 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 RA, 2 RAA, 3 of Counsel
Partnerwechsel: Stefan Paulmayer (zu CMS Reich-Rohrwig Hainz)
Schwerpunkte: Beratung v. österr. u. internat. Kreditinstituten, häufig aufsichtsrechtl. in Verbindung mit steuerl. oder wirtschaftl. Aspekten in Zusammenarbeit mit PwC; regulator. Beratung i.Z.m. PSD II u. MiFID II; (NPL-)Portfoliotransaktionen; Beratung von Investmentfonds bei Strukturierung u. aufsichtsrechtl. Fragen.
Mandate: Sova Capital bei Kauf von österr. Bank u. Gründung von österr. Zweigniederlassung einer UK-Wertpapierfirma; Finanzinstitut bei gepl. Neugründung u. Kauf einer österr. Bank; Fintech bei gepl. Kauf einer österr. Bank; österr. Bank bei Implementierung von virtuellen Konten; Private-Equity-Haus bei Kauf von Wertpapierfirmen; Pflegeheimbetreiber bei Kauf u. Finanzierung von Fintech; Versicherer bei Mezzaninfinanzierung u. gepl. Anleihe; div. österr. Banken lfd. aufsichtsrechtlich.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Lukas RöperPwC Legal
Zum Porträt
  • Teilen