Schiefer Rechtsanwälte

Kärnten★☆☆☆☆

Bewertung: Die aus der im Sommer 2018 zerbrochenen Einheit Heid Schiefer entstandene Kanzlei gehört in Wien zu den führenden Vergaberechtskanzleien. In Klagenfurt hat sich der im Zuge der Neuaufstellung zum Partner ernannte Dr. Ralf Blaha auf die Beratung an der Schnittstelle von Vergabe- und Datenschutzrecht spezialisiert. Dieser aufgrund der seit Oktober 2018 verpflichtenden elektronischen Vergabe im Oberschwellenbereich hochaktuelle Beratungsansatz macht die Kanzlei ebenso wie die kanzleieigene digitale Vergabeplattform zu einem gefragten Spezialisten in Kärnten. In enger Zusammenarbeit mit den Schiefer-Büros in Wien, Salzburg und Graz berät Blaha vor allem zu IT-Projekten wie beispielsweise dem Breitbandausbau in Kärnten oder der Vergabe eines Fahrgastzählsystems durch den Steirischen Verkehrsverbund. Auch die neue DSGVO sorgte zuletzt für erhöhten Beratungsbedarf, wie u.a. die Unterstützung von Spitalbetreibern beim Umgang mit hochsensiblen Gesundheitsdaten belegt.
Stärken: IT-basierte Ausschreibungen; Vergaberecht v.a. für Auftraggeber in jeder Größe und Komplexität.
Team: 1 Partner, 1 RAA
Schwerpunkte: Umf. Beratung zu allen vergaberechtl. Fragestellungen, überw. für Auftraggeber; IT-Ausschreibungen u. Umsetzung der DSGVO.
Mandate: KABEG zu DSGVO; Krankenhaus Spittal/Drau zu Umsetzung DSGVO; Breitbandinitiative Kärnten vergaberechtl., beihilferechtl. u. telekommunikationsrechtl. zur Umsetzung eines vorgelagerten Netzknotens (Backhaul); Steirischer Verkehrsverbund in Vergabeverfahren eines Fahrgastzählsystems; KABEG/Landeskrankenhaus Villach in vergaberechtl. Nachprüfungsverfahren zu Mess-, Steuer-, und Regelanlagen (MSR).
  • Teilen