Dax Wutzlhofer & Partner

Niederösterreich und Burgenland★★★☆☆

Bewertung: Der personalstarken Kanzlei gelingt es derzeit sehr gut, aus ihrer ausgeprägten Präsenz mit drei burgenländischen Standorten ein wachsendes Beratungsgeschäft zu entwickeln. Als einen Hebel nutzt Partner Johannes Wutzlhofer das Vergaberecht, das bislang nur wenige Einheiten vor Ort im Köcher haben. Zu den Mandanten zählten in diesem Bereich zuletzt Krages und die Städte Eisenstadt und Ebreichsdorf. Wutzlhofer treibt auch die Transaktionsarbeit voran. Er begleitete u.a. Felix Austria, eine Tochter des norwegischen Orkla-Konzerns, bei Zukäufen und nachfolgenden internen Umstrukturierungen. Auch das Land und Energie Burgenland setzten zuletzt in Transaktionen auf den Anwalt. Bei Partner Werner Dax stehen dagegen insolvenznahe Causen im Vordergrund der Arbeit, Markus Dax konzentriert sich auf das Immobilienrecht. Zudem führt die Kanzlei regelmäßig Verfahren, u.a. in sozialversicherungs-, wasser- und denkmalschutzrechtlichen Belangen.
Team: 4 Eq.-Partner, 5 RA, 10 RAA
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Vergaberecht.
Mandate: Land Burgenland bei €1,8-Mio-Beteiligung an Joanneum Research; Land Burgenland/Burgenländische Landesholding bei Eingliederung der regionalen Kulturzentren in die Holding; Energie Burgenland bei Verkauf des Biomassekraftwerks Heiligenkreuz; Felix Austria u.a. bei Kauf von Bioquelle; Krages vergaberechtl. i.Z.m. Neubau des Spitals in Oberwart; Apetlon in VwGH-Verfahren um Kanalbenützungsgebühr für Weinbaubetrieb; Stadt Eisenstadt u. Stadt Ebreichsdorf je bei Ausschreibung des Stadtverkehrs; Anthony Erdödy in BVwG-Verfahren um Denkmalschutzbescheid für Nebengebäude von Schloss Eberau; Schuldnervertreter für TBT Tunnelbautechnik; Masseverwaltung bei Goldenglobe Immobilien, Bauunternehmen Thurner; Markenverwaltung u.a. für ÖFT, Weingut und Heuriger Piribauer, Tourismusverband Lutzmannsburg Mittelburgenland.
  • Teilen