Kosch & Partner

Niederösterreich und Burgenland★★★★☆

Bewertung: Im Insolvenzrecht bescheinigen Wettbewerber der Kanzlei eine „bewundernswerte“ Marktstellung: Darin spiegelt sich wider, dass in ihren angestammten Regionen um Eisenstadt und Wiener Neustadt ein Gutteil der Masseverwaltungen an die Kanzlei geht, Partner Michael Lentsch gilt auf diesem Gebiet österreichweit als einer der Top-Spezialisten. Ein Schlaglicht auf dieses Know-how warf im Winter 2017/18 die Arbeit für Fairplane im Insolvenz- und Übernahmepoker um die Fluglinie Niki. Das Know-how der Kanzlei im Zivilrecht unterstreicht die Beratung von Banken, darunter im Vertragsrecht, sowie deren Vertretung in Verbandsverfahren. Allerdings hat der angesehene Zivilrechtler und Universitätsprofessor Prof. Dr. Christian Rabl, der am Wiener Standort tätig war, die Kanzlei verlassen und eine eigene Einheit gegründet. Einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum leistet der Bereich Forderungsmanagement, der in Wiener Neustadt und Wien angesiedelt ist und den zwei Partner leiten.
Stärken: Insolvenzrecht inkl. Schuldnervertretung.
Oft empfohlen: Dr. Michael Lentsch („umfangreiches Know-how in Sachen Organhaftung und Forensik“, Mandant; „durchsetzungsstark“, Wettbewerber)
Team: 5 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 RA, 3 RAA
Schwerpunkte: Insolvenz- und Sanierungsrecht; Forderungsmanagement/Inkassowesen; Gesellschaftsrecht/M&A.
Mandate: Fairplane bei Insolvenz von Niki Luftfahrt; div. Banken u.a. in Verbandsverfahren um AGB-Klauseln; Forderungsmanagement für Energieversorger (gem. mit Inkassounternehmen); Möbelbauer u. ausländ. Versicherer bei Unternehmenskäufen; Schuldnervertreter für Food4You, Repotec; Masseverwaltung bei Sambucco, Fides Isoliertechnik, WieSa Bau, TBT Tunnelbautechnik, Envirolab Scheidl & Partner, G.G. Spiel und Pokertisch Vermietung, A&H Gastro; Markenverwaltung für Airseal, Wolf Plastics Verpackungen, Schilowsky, ACP, HKR, Standworks, Wiener Neustädter Stadwerke und Kommunal Service.
  • Teilen