Cerha Hempel

Gesellschaftsrecht/M&A★★★★★

Bewertung: Das M&A-Team der Kanzlei war in den vergangenen Monaten an mehr hochvolumigen Transaktionen beteiligt als je zuvor. Ob im Public-M&A, in PE-Transaktionen wie dem Verkauf des Gasmotorengeschäfts von General Electric oder an der Seite von Stammmandantin OMV bei ihrer rund 2,5-Milliarden US-Dollar schweren Investition in die Abu Dhabi National Oil Company (Adnoc): An Cerha Hempel war kein Vorbeikommen. Ihre Stärke an der Schnittstelle zum Kapitalmarktrecht zeigte sich in der Mandatierung durch Frequentis bei ihrem IPO. In Transaktionen sind die Anwälte um Dr. Clemens Hasenauer und Dr. Albert Birkner dabei häufig als österreichische Berater an der Seite internationaler Kanzleien involviert, bei Outbound-Transaktionen für österreichischen Mandanten hingegen ist die Rollenverteilung oft umgekehrt. Dass die Integration der CEE-Büros vorangeschritten ist, zeigt unter anderem die Beratung des deutschen Möbelriesen XXXLutz beim Kauf der osteuropäischen Kika-Filialen. Die Mandantin hatte in früheren Tansaktionen auf das Welser Büro von SCWP Schindhelm gesetzt. Diesmal ging der Auftrag an Cerha Hempel. Obwohl der Schwerpunkt der Praxis klar auf Transaktionen liegt, spielt die laufende gesellschaftsrechtliche Beratung ihrer zahlreichen österreichischen Stammandanten wie Wienerberger, Verbund und Strabag eine große Rolle.
Stärken: Transaktionen mit Kapitalmarktbezug, lfd. gesellschaftsrechtl. Beratung u. HV-Betreuung.
Oft empfohlen: Dr. Albert Birkner, Dr. Clemens Hasenauer („hat uns schon oft in herausfordernden Situationen geholfen“, Mandant; „exzellenter M&A-Anwalt“, Wettbewerber)
Team: 6 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 6 RA, 14 RAA
Schwerpunkte: Beratung börsenotierter Gesellschaften u. Familien-/Mittelstandsunternehmen. M&A regelm. mit kapitalmarktrechtl. Bezügen, auch Restrukturierung. Langj. Erfahrung in Osteuropa. Mitglied im internat. Kanzleinetzwerk Lex Mundi.
Mandate: M&A: OMV u.a. bei Anteilskauf an Adnoc; XXXLutz bei Kauf der osteurop. Kika-Filialen; General Electric bei Verkauf des Gasmotorengeschäfts an Advent; GfK bei Verkauf meherer Geschäftseinheiten an Ipsos; Watermill Group bei Kauf von Enbi; red-stars.com Data zu Beteiligung an Txture. Gesellschaftsrecht: Frequentis bei IPO; Naspers zu Listing der Video-Entertainment-Sparte MCG an Johannesburger Börse. Lfd.: Strabag, RHI, Wienerberger, Verbund, OMV, AT&S, Kwizda, Mavoco, Ergo Versicherung, Hewlett Packard, S Immo, Tally Weijl, Credit Suisse, Finanz- u. Beteiligungsmanagement des Landes NÖ, Cemm, Örag. Prozesse: RHI Magnesita i.Z.m. Barabfindungen von Aktionären im Zuge der Fusion; Dr. Wolfgang Neuberger/biolitec AG in Gesellschafterstreit u. Squeeze-out-Prozess.
  • Teilen