Fink Bernhart Haslinglehner Peck Kaltenhauser

Kärnten★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei ist für ihre Expertise im Verwaltungs- und Vergaberecht anerkannt. Auch wenn die Anwälte in der Wahrnehmung von Wettbewerbern außerhalb des Vergaberechts eher „viele kleine Causen“ bearbeiten, gelten sie als feste Größen in Klagenfurt. Und dass die Kanzlei durchaus nicht nur in kleine Mandate eingebunden ist, zeigt der seit vielen Jahren laufende Prozess zum Kauf mehrerer Liegenschaften an drei Kärntner Seen, in dem Dr. Bernhard Fink einen der angeklagten Gutachter verteidigt. In weniger medienträchtigen Verfahren vertritt die Kanzlei regelmäßig Unternehmen der öffentlichen Hand, beispielsweise die Kärntner Gebietskrankenkasse in Verfahren vor dem VwGH.
Team: 5 Partner, 2 RAA
Schwerpunkte: Vergaberecht, Verwaltungsrecht.
Mandate: Rechtsanwalt in OGH-Verfahren um Gutachten in der Causa Seenkauf; Kärntner Gebietskrankenkasse in BVwG-Verfahren gg. Landesschiedskommission für Kärnten zu Nachbesetzung einer Vertragsarztstelle; Masseverwaltung für AZP Bau u. MedCubes; Arbeitgeber in Mobbing-Prozess; Mitglied einer Agrargemeinschaft zu Minderheitenbeschwerde bzgl. touristischer Nutzung; Auftragnehmer in VfGH-Verfahren zu vergaberechtl. Nachprüfung.
  • Teilen