Tschurtschenthaler

Kärnten★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei zählt zu den personell größeren Einheiten in Kärnten. Wettbewerber zollen ihr insbesondere im Öffentlichen Recht und für die Vertretung öffentlicher Einrichtungen und Staatsunternehmen Anerkennung. Zu ihren Stammmandanten gehört z.B. der Österreichische Rundfunk (ORF), der unter Aufsicht der Regulierungsbehörde KommAustria steht. Die belangte den Sender unter anderem, weil Fernsehkrimis wie der Tatort aus Jugendschutzgründen nicht rund um die Uhr in der TVthek abrufbar sein dürfen. Besonders öffentlichkeitswirksam war Dr. Christian Tschurtschenthalers Vertretung der Seeliegenschaftengesellschaft in den seit mehreren Jahren laufenden Verfahren bezüglich zu teuer gekaufter Liegenschaften an den Kärntner Seen. Insgesamt gehört die Begleitung von Bauverfahren und die Vertretung von Gemeinden bei Auseinandersetzungen um Baugenehmigungen zu den häufig nachgefragten Schwerpunkten der Kanzlei. Über Spezialwissen verfügen einige Anwälte im Zahnärzte- und Krankenanstaltenrecht, auf das unter anderem die Österreichische Zahnärztekammer in einem Verfahren zur Bewilligung einer privaten Zahnklinik zurückgriff.
Stärken: Beratung und Vertretung öffentlicher Unternehmen.
Oft empfohlen: Dr. Mathis Fister
Team: 4 Partner, 1 RA, 2 RAA
Schwerpunkte: Verwaltungsrecht, inkl. Verwaltungsverfahren- u. -strafrecht; gesellschaftsrechtl. Beratung, Arbeitsrecht
Mandate: ORF gg. KommAustria in Verfahren wg. Verstoß gegen den Jugendschutz bei Onlineinhalten der TVthek; ORF gg. KommAustria in Verfahren vor dem BVwG wg. angebl. Überschreitung der zulässigen Werbezeit; Kärntner Seeliegenschaften Verwaltungs GmbH (SIG) zur Causa Seenkauf; Österr. Zahnärztekammer gg. Wiener Landesregierung bzgl. Errichtungsbewilligung für ein privates Zahnambulatorium; Anwohner in baurechtl. Auseinandersetzungen mit der Stadt Villach sowie einem Bauträger; Gymnasiallehrerin in Verfahren gg. Landesschulrat Kärnten zu unfreiwilliger Versetzung in den Ruhestand aufgrund angebl. dauerhafter Dienstunfähigkeit; Gemeindevorstand wg. angebl. unzulässiger Baubewilligung; Markenverwaltung u.a. für Seelcon u. Aquafux.
  • Teilen