Griss & Partner

Steiermark★★☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei ist vor allem für ihre Erfahrung im Gesellschaftsrecht und bei der rechtlichen Begleitung von M&A-Transaktionen bekannt. Dabei zeichnet sie sich durch einen internationalen Beratungsansatz aus, der auf die US-Erfahrung und -Qualifikation einiger Partner zurückgeht. Die Anwälte beraten zum einen österreichische Mandanten bei Auslandsengagements, insbesondere in der EU und den USA, und vertreten diese auch in Schiedsverfahren. Zum anderen stehen sie Unternehmen aus dem Ausland bei Aktivitäten in Österreich und Südosteuropa sowie bei Prozessen in Österreich zur Seite. Dieser Ansatz bringt regelmäßig neue Mandanten, insbesondere aus den USA, in die Kanzlei. Daneben ist sie mit einem konstanten, regional verwurzelten Mandantenstamm ausgelastet. So stehen Dr. Christiane Loidl und Namenspartner Dr. Gunter Griss etwa der BDI BioEnergy bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten zur Seite und waren zuletzt auch beim Verkauf der VTU an DPE für sie aktiv. Zudem ist auch die AVL, bei der Griss Aufsichtsratsvorsitzender ist, eine langjährigere Mandantin.
Stärken: Internat. erfahrene Partner, insbes. in Mandaten mit US-Bezug.
Team: 4 Partner, 1 RA (plus 1 RA in Kooperation)
Schwerpunkte: Gesellschafts- u. Unternehmensrecht; Datenschutzrecht/Technologietransfer, v.a. Lizenzierungen; Liegenschaftsverkehr, insbes. aus Stiftungen heraus; Eisenbahnrecht in Haftungsfragen; auch Streitigkeiten.
Mandate: AVL gesellschafts- u. handelsrechtl. inkl. Entwicklungs- u. Kooperationsverträgen; BDI BioEnergy u.a. zu Anlagenbauverträgen, bei Verkauf von VTU an DPE u. bei Verkauf von UIC an VTA; Weitzer Hotels bei Umstrukturierung; div. Banken u.a. aufsichtsrechtl.; US-Explorationsunternehmen gesellschaftsrechtl., insbes. zu Rechten des Minderheiteneigentümers u. Geschäftsführerhaftung; österr. Technologieunternehmen bei Lizenzierung von Schlüsseltechnologie nach China; öffentl. Hand lfd. prozessual; Landesgesellschaft bei Baumangelverfahren; österr. Sportverband zu DSGVO.
  • Teilen