Fellner Wratzfeld & Partner

Gesellschaftsrecht/M&A★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei machte ihrem Ruf alle Ehre und trat erneut mit Corporate/M&A-Mandaten im Zusammenhang mit großen Restrukturierungen und Sanierungscausen in Erscheinung. Über die weiterlaufende Arbeit für Steinhoff hinaus kam sie bankenseitig im Rahmen der Waagner-Biro-Insolvenz zum Einsatz. Die finanzierenden Banken vertrauten ihr bei der Übernahme aller Aktien der Waagner-Biro Austria Stage Systems durch die Grosso Holding sowie bei der Übernahme der Waagner-Biro Bridge Systems durch eine Investorengruppe. Die enge Verzahnung der Corporate-Praxis mit den Teams für Restrukturierung sowie Bank- und Finanzrecht ist dabei das Pfund, mit dem FWP wuchert. Ein weiteres Markenzeichen der Kanzlei ist ihre Kompetenz bei streitigen Fällen, so ist Namenspartner Dr. Markus Fellner als Prozessanwalt österreichweit gefürchtet. Ein Mandat, bei dem er diese Stärke ausspielen kann, ist die Vertretung der UniCredit Bank Austria im Streit mit der 3-Banken-Gruppe. Nach dem Weggang eines Partners im Vorjahr verstärkte die Kanzlei den Mittel- und Unterbau mit drei Salary-Partnerernennungen und acht neuen Konzipienten massiv. Sollten Insolvenzen und Restrukturierungen konjunkturell bedingt verstärkt auftreten, wäre die Kanzlei also für krisennahe Coporate/M&A-Mandate gerüstet.
Stärken: Transaktionen u. strukturelle Beratung in krisennahen Szenarien.
Oft empfohlen: Dr. Markus Fellner („an dem kommt man nicht vorbei“, Wettbewerber), Dr. Lukas Flener, Dr. Paul Luiki
Team: 4 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 4 RA, 16 RAA
Schwerpunkte: Käufe/Verkäufe von Unternehmen in Krisen. Gesellschaftsrechtl. (Um-)Strukturierungen. Transaktionsmandate und JV-Gründungen vielfach aufseiten von Banken oder mit Auslandsbezug. Compliance/interne Untersuchungen, Corporate Governance, auch Prozessführung u.a. zu Haftungsthemen.
Mandate: M&A: Steinhoff bei Verkauf von Kika/Leiner; RAG bei Verkauf von österr. Ölfeldern an ADX Energy; Gesellschafter der Semper Constantia Privatbank bei Verkauf an die Liechtensteinische Landesbank; Österreichische Kontrollbank bei Kauf der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank; Banken bei Übernahme der Aktien der Waagner-Biro Austria Stage Systems durch Grosso Holding u. Verkauf von Waagner-Biro Bridge Systems an Investoren; Immobilien Holding bei Verkauf ihres Anteils an ,Garage am Hof‘; Ingka Holding bei Beteiligung an Next Generation Recycling Group. Gesellschaftsrecht: Steinhoff bei Restrukturierung; UniCredit Bank Austria bei Streit um die 3-Banken-Gruppe (öffentl. bekannt).
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH1010 Wien
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
MMag. Dr. Markus FellnerFellner Wratzfeld & Partner
Zum Porträt
Dr. Lukas FlenerFellner Wratzfeld & Partner
Zum Porträt
Dr. Paul LuikiFellner Wratzfeld & Partner
Zum Porträt
  • Teilen