Brandl & Talos

Bank- und Finanzrecht★★★☆☆

Kapitalmarktrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Im Aufsichtsrecht, einem ihrer zentralen Arbeitsgebiete, steht die Kanzlei vor einer personellen Veränderung. Denn ihr Gründungspartner Dr. Ernst Brandl wird sich Ende 2020 aus der Partnerschaft zurückziehen. Er setzte zuletzt zusammen mit der UniCredit ein Rechtsberatungsprogramm zur Gemeindefinanzierung auf und wird als of Counsel weiter Causen begleiten. Doch die tagtägliche Mandatsarbeit wird stärker auf den Schultern von zwei jüngeren Anwälten ruhen. Beide arbeiten bereits bei der Kanzlei und haben nun die Chance, ihr eigenes Geschäft aufzubauen. Parallel dazu eilt das zweite Beratungfeld unter der Leitung von Partner Roman Rericha, die Arbeit für Investoren und Gründer im Venture-Capital-Segment, von Erfolg zu Erfolg. Dazu zählte zuletzt die Auflage des neuen, auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen spezialisierten Fonds von Apex Ventures. Eng verzahnt damit ist die gesellschaftsrechtliche Beratung der Kanzlei, bei der sich Kapitalgeber beim Einstieg, Wechsel oder Ausstieg ebenfalls auf die Anwälte verlassen.
Stärken: Große Prozesserfahrung kombiniert mit aufsichts- u. strafrechtl. Know-how. Venture-Capital-Finanzierungen für Investoren und Gründer.
Oft empfohlen: Dr. Ernst Brandl
Team: 2 Partner, 4 RA, 5 RAA
Schwerpunkte: Ausgeprägte Aufsichtsrechts- u. Prozesspraxis auf Banken- u. Initiatorenseite, u.a. bei Anlegerklagen. Vertretung von Banken u. Führungskräften auch an der Schnittstelle zum Strafrecht. Beratung öffentl. u. privater Banken bei Compliance u. Corporate Governance. Daneben Finanzierungen, insbes. frühe Finanzierungsrunden, u. Fondsauflegungen.
Mandate: Bank- u. Finanzrecht: UniCredit bei digitalem Rechtsberatungsprogramm zur Gemeindefinanzierung; Apex Ventures bei Auflage des €50-Mio-Apex-Digital-Health Fonds. Prozesse: Finanzinstitut in der Abwehr div. Schadenersatzansprüche wg. vermeintl. Beratungsfehler; Optioment-Vertriebsleute weiter in Verfahren zu Bitcoin-Betrug.
  • Teilen