Cerha Hempel

Bank- und Finanzrecht★★★★☆

Kapitalmarktrecht★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei gehört im Kapitalmarktrecht zu den angesehensten Adressen im Markt. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass die Wiener Börse in grundlegenden Fragen auf den Rat der Anwälte setzt. So verwundert es auch nicht, dass das Team an der Seite von Frequentis an einem der wenigen Börsegänge des vergangenen Jahres beteiligt war. Im wesentlich regeren DCM-Segment begleitete Cerha erneut zahlreiche Unternehmen bei große Anleihen, darunter die S Immo oder Voestalpine. Für die Handelskette Spar etwa setzte die Kanzlei ein Programm über 300 Millionen Euro auf, erstmals auf Basis der neuen Prospektverordnung. Die enge Verzahnung des Teams mit der ebenfalls starken Corporate-Praxis zeigte sich beispielsweise im Mandat des Möbelriesen XXXLutz beim Kauf des Osteuropageschäfts von Kika, bei dem die Kanzlei zur M&A-Transaktion und Akquisitionsfinanzierung beriet. Durch ihre CEE-Büros konnte Cerha zudem in allen für den Deal relevanten Jurisdiktionen mit eigenen Anwälten agieren. Für den erhöhten Beratungsbedarf durch die zunehmende Regulierung ist das Team um Dr. Peter Knobl ein kompetenter Ansprechpartner. Dies stellte es zuletzt nicht nur bei ihren Bankmandanten, sondern auch bei Versicherungen unter Beweis, die sich in Compliance- und Dokumentationsfragen im Zusammenhang mit der EU-Vermittlerrichtlinie an die Praxis wandten.
Stärken: Große Erfahrung in der ECM-Beratung u. bei Anleihen; exzellente, v.a. aus dem Kapitalmarktrecht rührende Kontakte zu börsenotierten Unternehmen.
Oft empfohlen: Dr. Peter Knobl, (Bankrecht, Aufsichtsrecht), Dr. Volker Glas ( „empfehlenswert für kapitalmarktrechtliche Beratung und Prospekte“, Wettbewerber), Dr. Thomas Zivny (beide Kapitalmarktrecht)
Team: 5 Partner, 4 RA, 6 RAA
Schwerpunkte: Beratung im Kapitalmarktrecht (ECM, DCM) mit engen Kontakten zu börsenotierten Unternehmen u. Banken, die als Emittenten (u.a. bei Corporate-Bonds u. Kapitalerhöhungen) sowie als Arrangeure (v.a. von Anleiheprogrammen) auftreten. Daneben aufsichtsrechtl. Beratung u. Kredite, Akquisitions- u. Unternehmensfinanzierungen, Restrukturierungen sowie strukturierte Produkte (Investmentrecht, Verbriefungen).
Mandate: Bank- u. Finanzrecht: Rechtsanwaltskammer Wien zu €140-Mio-Investition in Pensionsfond; Commerzbank als Kreditgeber zu syndizierter €20-Mio-Finanzierung; XXXLutz zu Kauf des Osteuropageschäfts von Kika; Versicherung in Compliance-Fragen i.Z.m. IDD. Kapitalmarktrecht: Frequentis zu Börsegang in Wien u. Frankfurt; IRMA Investments bei €5-Mio-Anleihe über Crowdfunding-Plattform; S Immo bei Emission von Schuldverschreibungen in Höhe von €150-Mio bzw. €100-Mio unter gleichzeitigem Rückkauf bald ausstehender Anleihen; Voestalpine bei €1Mrd-Anleiheprogramm; Spar bei Prospekt zu €300-Mio-Anleihe; ING zu österr. Teil ihres €55-Mrd-DIP u. Update des €20-Mrd. Euro-Commercial Paper and Certificate of Deposite Programme; RLB NÖ-W zur Zusammenlegung zweier DIP zu einem neuen internat. €10-Mrd-Programm; Otto zum österr. Teil ihres €2-Mrd-DIP; Wiener Börse u.a. zum neuen Börsegesetz, MiFID II u. zu Vorbereitung auf den Brexit (mit Hogan Lovells).
  • Teilen