Wolf Theiss

Konfliktlösung – Prozesse★★★★☆

Konfliktlösung – Schiedsverfahren und Mediation★★★★☆

Bewertung: Die breit aufgestellte Praxis für Konfliktlösung durchlief in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Umbau. Der ist in der Zwischenzeit zu weiten Teilen gelungen und lässt sich auch an einem deutlich erweiterten Team auf Anwaltsebene ablesen. Paradebeispiel für den Neuaufbau ist der Bereich Schiedsrecht, den die Kanzlei mit dem Equity-Partner Dr. Stefan Riegler (von Baker & McKenzie) Anfang 2018 hochkarätig neu besetzte – in den Augen von Wettbewerbern „ein Zugpferd“, der das Team deutlich voran brachte. Der Erfolg ruht jedoch nicht allein auf seinen Schultern, auch jüngere Anwälte wie Counsel Dr. Valentina Wong erarbeiteten sich inzwischen einige Anerkennung bei Mandanten und Wettbewerbern. Der Litigator und Salary-Partner Dr. Holger Bielesz wechselte zum Jänner 2020 allerdings zu Cerha Hempel. In Verfahren vor staatlichen Gerichten ist die Kanzlei in herausragenden Causen tätig, darunter dem Streit von T-Mobile Austria gegen einen ehemaligen Franchisenehmer. In diesem Fall etwa liegt bislang kaum relevante Rechtssprechung vor. Zu den bedeutenden Causen zählen auch die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Sachen Eurofighter, in denen die Kanzlei seit vielen Jahren Airbus Defence and Space berät und vertritt. Das Know-how in wirtschaftsstrafrechtlichen Fällen zeigt sich unter anderem an dem neu gewonnen Mandat des Unternehmers Cevdet Caner, den ein Team um Clemens Trauttenberg gegen Betrugs- und Geldwäschevorwürfe aus der Level-One-Pleite verteidigt.
Stärken: Grenzüberschr. Streitsachen, insbes. mit Bezug nach (Süd-)Osteuropa.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Riegler („machten mit ihm einen Schritt nach vorn“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 3 Counsel, 8 RA, 4 RAA, 2 of Counsel
Partnerwechsel: Dr. Holger Bielesz (zu Cerha Hempel)
Schwerpunkte: Verfahren für Banken in Kapitalmarkt-/Anlegerprozessen, z.T. zusammen mit den Bankrechtlern der Kanzlei. Interne Untersuchungen und Wirtschaftsstrafrecht, gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten sowie Produkthaftung. Vielfach auch Beratung zu Litigation-PR, teilw. zus. mit Agenturen. Daneben Spezialprozesse in IP- u. Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, auch Mediation. Schiedsrecht u.a. bei (internat.) Post-M&A-, Energie- sowie Investitionsschutzstreitigkeiten.
Mandate: Prozesse: Airbus Defence and Space in Auseinandersetzung um Eurofighter-Beschaffung durch die Rep. Österr. (mit Freshfields); T-Mobile Austria wg. Ausgleichsanspruch eines ehem. Franchisenehmers; Cevdet Caner in Verf. um Betrug u. Geldwäsche (mit Rohregger Scheibner); National Bank Trust in Streit um Treuhandgeschäfte mit österr. Bankhaus; Aurea Software zum Minderheitsausschluss bei Update Software; VGH Versicherungen als Nachranggläubiger in Verf. um Ansprüche gg. Heta; österr. Großbank in AGB-Verf. gg. VKI; Petro Welt Technologies gg. ehem. Vorstände um €1,5-Mio-Abfindungszahlungen; KA Finanz gg. D&O-Versicherer wg. Ansprüchen ggü. ehem. Vorstands- u. Aufsichtsratsmitgliedern; Energieversorger in Abwehr von Schadenersatzansprüchen wg. vermeintl. vergaberechtl. Verstöße; Bank Medici in Verf. um Madoff-Betrug; Porr in Ermittlungen zum Baukartell. Schiedsverfahren: Parteivertretung in mehreren ICC- und VIAC-Verfahren.
  • Teilen