Freimüller Obereder Pilz & Partner

Arbeitsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Dr. Alois Obereder gilt als einer der führenden Köpfe im österreichischen Arbeitsrecht, da sind sich die Wettbewerber einig und bezeichnen seine Einheit als „DIE Arbeitnehmerkanzlei neben Gahleitner“ So focht er 2019 für einen konfessionslosen Arbeitnehmer das viel beachtete Karfreitagsurteil aus: Der EuGH entschied, dass der Karfreitag fortan als persönlicher Feiertag gilt und alle Dienstnehmer das Recht haben, einmal im Jahr an ihrem selbst gewählten persönlichen Feiertag einseitig Urlaub einzureichen. Neben Dienstnehmern vertritt die Kanzlei überwiegend Gewerkschaften, wie die Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft Vida, Arbeiterkammern und Betriebsräte. Einige Arbeitgeber im sozialen, universitären und kulturellen Bereich zählen auch zu ihren Mandanten. Trotz der überragenden Stellung des Namenspartners stehen die jüngeren Anwälte nicht in seinem Schatten. Insbesondere Dr. Michael Haider machte sich unter Arbeitgebervertretern bereits einen Namen als Angstgegner.
Stärken: Prozessführung.
Oft empfohlen: Dr. Alois Obereder („an ihm kommt man nicht vorbei, das Paradebeispiel eines Arbeitnehmeranwalts“, Wettbewerber), Dr. Michael Haider („fachlich herausragend“, „wenn man ihn auf der Gegenseite hat, muss man sich gut vorbereiten“, Wettbewerber), Dr. Simone Metz
Team: 2 Partner, 2 RA
Schwerpunkte: Arbeitnehmer- u. BR-Beratung, Vertretung von Gewerkschaften.
Mandate: AUA-BRe zu angeblich überhöhten Bezügen; Dienstnehmer zu Gewährung des Karfreitags als Feiertag (bis zum EuGH); lfd.: Verkehrs- u. Dienstleistungsgewerkschaft Vida, Österr. Gewerkschaftsbund, Arbeiterkammer Wien u. Niederösterreich, versch. BRe.
  • Teilen