DLA Piper Weiss-Tessbach

Steuerrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Nach dem Weggang des renommierten Partners Dr. Franz Althuber befand sich die Steuerpraxis der US-Kanzlei hierzulande im Umbruch – und nach rund einem Jahr kann dieser als gelungen betrachtet werden: Der von LeitnerLeitner gekommene neue Leiter des Steuerteams, Dr. Dimitar Hristov, ist bestens bei ost- u. südosteuropäischen HNI vernetzt und konnte dieses Geschäft auch unter DLA-Flagge weiter ausbauen. Erste fruchtbare Anknüpfungspunkte gibt es auch zu anderen Praxen, was zeigt, dass die interne Vernetzung durchaus bereits funktioniert. Allerdings ist das österreichische Team naturgemäß auf Inbound-Geschäft angewiesen – hier leiden die Wiener Berater unter der relativen Schwäche der Steuer- und Corporate-Praxen in Luxemburg beziehungsweise Deutschland. Vor allem der Weggang eines Partners in Luxemburg schwächte den Zugang von attraktiven Fondsgeschäft, wenngleich Hristov hier zuletzt bei einigen Projekten tätig war.
Oft empfohlen: Dr. Dimitar Hristov („hervorragender Steuerrechtler, mit dem ich gern zusammenarbeite“, „fundiert im internat. Steuerrecht“, Wettbewerber)
Team: 1 Partner, 1 RA, 1 RAA
Schwerpunkte: Eng mit der dt. DLA-Praxis vernetzte unternehmenssteuerl. Beratung, u.a. Umstrukturierungen, M&A/Transaktionsbegleitung, lfd. Steuerberatung.
Mandate: Abry Partners II beim Verkauf der Basefarm Holding an Orange.
  • Teilen