Tautschnig

Konfliktlösung – Prozesse★☆☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei vertritt namhafte Mandanten immer wieder in Verfahren um Schadenersatz aus Bau- und Handelsstreitigkeiten. Ein Beispiel dafür ist die in 9 Monaten mit einem OGH-Urteil entschiedene Auseinandersetzung um die Lieferung eines Mercedes Maybach, die trotz einer sechsstelligen Anzahlung ausblieb. Die Causa ist zugleich ein Beleg für die grenzüberschreitende Tätigkeit der Klagenfurter Kanzlei, die teilweise mit international anerkannten Kanzleien zusammenarbeitet. Den Zugang von Dr. Harald Pichler, einem früheren Juristen bei der E-Control, nutzt die Kanzlei, um u.a. ein neues, auch streitiges Arbeitsgebiet zur dezentralen Energiegewinnung zu entwickeln, das Energierecht mit Christian Tautschnigs Know-how im IT-Recht verbindet.
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 RAA
Schwerpunkte: Handelsstreitigkeiten (auch IT-Projekte), bau- und liegenschaftsrechtliche Verfahren.
Mandate: Prozesse: Klägerin in Lieferstreit um Luxusauto; Klägerin in Verf. um Haftung aus Schäden durch den Betrieb einer Materialseilbahn.
  • Teilen