PHH Prochaska Havranek

Konfliktlösung – Prozesse★★☆☆☆

Bewertung: Die respektierte Prozesspraxis hat viel Erfahrung auf dem Gebiet von komplexen Prozessen. Die Einbindung durch die Wienwert-Gründer ist dafür ebenso ein Beispiel wie die Vertretung des Versicherers Euroherc. Hier fordern die zahlreichen parallelen Prozesse auch Erfahrung mit Prozessorganisation, -koordination und dem Auftreten gegenüber Behörden. Für die Kanzlei hat sich damit die Entscheidung bewährt, trotz enger Zusammenarbeit mit den anerkannten Fachbereichen Bank- und Gesellschaftsrecht im Konfliktlösungsbereich ein eigenes Fachteam zu etablieren. Die Leitung übertrug PHH im April 2019 dem jüngeren Partner Sebastian Mahr. Ein Mandant lobt die „gute Vertretung in einem Schadenfall“, bei dem es auch um strafrechtliche Themen ging. Wettbewerber äußern sich anerkennend über die Schnittstelle zum Strafrecht.
Team: 4 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 7 RA, 5 RAA
Schwerpunkte: Prozesse um Finanzierungen und Beteiligungen, v.a. bankenseitig. Haftungsprozesse, auch mit strafrechtlichem Bezug.
Mandate: Prozesse: Gründer u. ehem. Geschäftsführer der insolventen Wienwert-Gruppe (Wolfgang Sedelmayer u. Nikos Bakirzoglu) in zahlreichen Verhandlungen u. Prozessen; Sberbank Europe in mehreren komplexen Auseinandersetzungen; Euroherc Versicherung lfd. zu Haftungs- und Schadensersatzforderungen sowie in FMA-Verfahren um aufsichtsrechtl. Fragen; Iveco Austria wg. Finanzierungszusage für Lieferung von 54 Lkw; ehem. Leiter der Chirurgie am Wiener AKH (Prof. Dr. Michael Gnant) in arbeitsrechtl. Auseinandersetzung; ausl. Investor in gesellschaftsrechtl. Prozesskomplex.
  • Teilen