Dorda

Gesellschaftsrecht/M&A★★★★☆

Bewertung: Neben einer gut laufenden, von Kontakten zu ausländischen Kanzleien mitgeprägten M&A-Beratung reüssierte die Praxis zuletzt in außergewöhnlichen gesellschaftsrechtlichen Causen. Nach jahrelangen, komplexen Verhandlungen und juristischem, zuletzt auch politischem Hickhack mündete die Beratung der Mandantin Sazka Ende 2019 schließlich in den Erwerb des Novomatic-Anteils an den teilstaatlichen Casinos Austria. Damit sicherte sich der tschechische Investor eine 55-prozentige Mehrheit an dem Unternehmen. Auch in anderen bedeutenden Angelegenheiten standen Fragen zu gruppeninternen Strukturen im Zentrum der Beratung. Ein Beispiel dafür war zuletzt die Arbeit für die LG-Tochter ZKW, zu der in einer grenzüberschreitenden, konzerninternen Transaktion das Rückleuchtengeschäft in Südkorea und China wechselte. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Sanierungs- und Gläubigerberatung, etwa aus der gesellschaftsrechtlichen Restrukturierung von Baumax heraus, ist die Kanzlei gut gerüstet für Mandate in zu erwartenden Unternehmenskrisen.
Stärken: Viel Erfahrung bei Private-Equity-Deals, öffentl. Übernahmen u. Sanierungen.
Oft empfohlen: Dr. Martin Brodey (M&A; „exzellent als Ansprechpartner“, Mandant), Dr. Andreas Mayr (Kapitalmarktrecht/M&A), Christoph Brogyányi (Gesellschafts-/Kapitalmarktrecht), Dr. Jürgen Kittel (M&A), Dr. Bernhard Rieder (M&A; „sehr gut, kollegial“, Wettbewerber)
Team: 6 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 RA, 5 RAA
Schwerpunkte: Corporate und Public M&A inkl. internat. Verweisgeschäft, umf. Beratung von (börsenotierten) Gesellschaften bei (grenzüberschr.) Verschmelzungen, Umgründungen, HV-Betreuung, starke Schnittstellen zu anderen Praxen wie Bank- u. Finanzrecht, Immobilien- u. Kapitalmarktrecht. Erfahrung in aktienrechtl. Prozessen (z.T. in Zusammenarbeit mit starker Konfliktlösungspraxis) u. Aktionärsklagen bzgl. Prospekthaftung.
Mandate: M&A: Sazka lfd. gesellschaftsrechtl. u. bei Kauf der 17,2%-Beteiligung von Novomatic an Casinos Austria; ZKW bei gruppeninternem Erwerb der korean. u. chines. Rückleuchtensparten von LG Electronics; Greiner bei Kauf der 50%-Beteiligung von Recticel an Eurofoam; Weichai bei 51%-Beteiligung an VDS-Gruppe; Volkswagen Bank bei Beteiligung an Credi2; VR Equitypartner bei Mehrheitsbeteiligung an Signon Austria; Supernova bei €200-Mio-Kauf von 10 Qlandia-Einkaufszentren; Fontem Ventures bei Kauf der Restanteile an Von Erl; Easyname u. deren Eigentümer bei Zusammenschluss mit Dogado. Gesellschaftsrecht: Miba bei JV zu Gleitlagern mit Zollern; Metro Cash & Carry Internat. zu Corporate Governance bei Verkauf der Metro China-Anteile an Wumei.
  • Teilen