Herbst Kinsky

Öffentliches Wirtschaftsrecht Umwelt/Planung/Regulierung★★★☆☆

Bewertung: Vor allem als M&A- und Venture-Capital-Beraterin renommiert, kreist die Arbeit der Kanzlei im Öffentlichen Recht um den in den Augen von Wettbewerbern „sensationell vernetzten“ Partner Christoph Herbst sowie zentrale Mandanten, darunter die Illwerke und Vamed. Zu ihnen zählt auch die niederösterreichische Landesgesundheitsagentur, zu der sich die dortige Landeskliniken Holding gerade entwickelt. Sie setzte zuletzt bei vergaberechtlichen und regulatorischen Angelegenheiten auf die Berater, bei der Suche eines Generalunternehmers für ein Großbauprojekt. Das hohe Vertrauen in die Öffentlichrechtler belegt auch der neu gewonnene Platz auf der Beraterliste der hiesigen Tochter eines internationalen Konzerns.
Team: 2 Eq.-Partner, 2 RAA
Schwerpunkte: Öffentlich-rechtliche u. regulatorische Beratung häufig mit Bezug zum Zivilrecht, auch im Schulterschluss mit der erfolgreichen Corporate/M&A-Praxis.
Mandate: Vergaberecht: NÖ Landeskliniken-Holding u. Land NÖ in Vergabeverfahren zur erweiterten begleitenden Kontrolle eines Bauprojekts u. zur Totalunternehmerschaft für Großprojekt. Umwelt- u. Planungsrecht: Vamed-Projektgesellschaft bei ÖPP-Projekt für türk. Krankenhaus; Lenikus u.a. planungsrechtl. bei Gründung von Le Burger; lfd.: Illwerke. Weitere: GIS in €330-Mio-Sammelklage um Rückerstattung von Mehrwertsteuer auf Rundfunkgebühren; Westbahn bei Ersatz ihrer gesamten Zugflotte.
  • Teilen