bpv Hügel

Kartellrecht★★★★★

Bewertung: Als einer der angesehensten Kartellrechtspraxen gelingt es dem Team weiter, hochkarätige internationale Unternehmen als Mandanten zu gewinnen. Eine Brücke baut hier immer wieder die Brüsseler Praxis, die inzwischen neben dem Partner Gerhard Fussenegger auch einen Anwärter zählt und bei Wettbewerbern als „vor Ort gut vernetzt“ gilt. Ein Beispiel für die Vertretung auf europäischer Ebene ist das EuG-Verfahren gegen die EU-Kommission wegen der €73-Mio-Geldbuße gegen den Kondensatorenhersteller Nichicon. Stärkeres Gewicht bekommt aktuell die Beratung von Großunternehmen zu digitalen Geschäftsmodellen und zur kartellrechtlichen Compliance. Bei den bedeutsamen Causen nehmen die Berater um Astrid Ablasser-Neuhuber und Florian Neumayr regelmäßig eine zentrale Rolle ein, etwa bei der Abwehr von Schadenersatzforderungen für MAN und Otis, bei Zusammenschlussanmeldungen oder bei den umfangreichen, kartell- und strafrechtlichen Ermittlungen im Baukartell. Das Team zieht bereits stärker als zuvor den Partner Dr. Christian Schneider mit seinem Schwerpunkt im EU- und Beihilfenrecht hinzu, doch ein weiterer personeller Ausbau erscheint angesichts der Auslastung angebracht.
Stärken: Kartellrechtl. Prozesse; etablierte internat. Vernetzung, zunehmend direkte internat. Mandate. Eigene Präsenz in Brüssel.
Oft empfohlen: Dr. Astrid Ablasser-Neuhuber („klar verständliche Handlungsempfehlungen“, „absolut zuverlässig“, beides Mandanten; „tiefe kartellrechtliche Kompetenz“, Wettbewerber), Dr. Florian Neumayr
Team: 3 Eq.-Partner, 1 Counsel, 5 RAA
Schwerpunkte: Komplexe Fusionskontrollen, Bußgeld-, Missbrauchs- u. Schadenersatzverfahren (Konfliktlösung) sowie Hausdurchsuchungen, auch auf europ. Ebene. Daneben Bezüge zum EU- u. Beihilferecht.
Mandate: Kartellverfahren: Bauunternehmen in Ermittlungen von BWB u. WKStA zum Baukartell; Nichicon in EuG-Verfahren um Kondensatorenkartell gg. EU-Kommission; Yamaha Music Europe in Bußgeldverfahren vor österr. Kartellgericht. Prozesse: MAN bei Abwehr von Kartellschadenersatzklagen; Otis in Schadenersatzprozessen zum Aufzugskartell. Fusionen/Kooperationen: Gas Connect Austria, BayWa u. RWA-Gruppe lfd. zu Kartellrecht u. Fusionskontrolle; Lekkerland kartellrechtl. bei geplantem Verkauf an Rewe; BP (London) bei div. Kooperationen u. Digitalprojekten. Weitere: Beiersdorf lfd. zu Compliance in CEE.
  • Teilen