Fellner Wratzfeld & Partner

Bank- und Finanzrecht★★★★☆

Bewertung: In ihrem Spezialgebiet, der Sicherung von Finanzierungen in der Krise, erlebte die Praxis durch Corona einen regelrechten Boom. Viele ihrer Bankmandanten wandten sich im Umfeld der Cofag-Finanzierungen an die FWP-Bank- und Finanzrechtler. Ein weiteres coronabedingtes Großmandat, das die Stärke der Kanzlei in der Restrukturierung von Finanzierungen untermauert, war die Sanierung der Huber-Gruppe, bei der FWP die finanzierenden Banken beriet. Nicht nur angeschlagene Unternehmen, sondern auch einzelne Bundesländer mussten sich um Refinanzierungsfragen kümmern und nahmen Anleihen für Corona-Hilfsmaßnahmen in Anspruch. So stand das Team bei der €500-Mio-Inhaberschuldverschreibung des Landes Niederösterreich auf Emittentenseite. In ihrer typischen Rolle als Bankenberater war es auch an der Finanzierung des Austro Control Towers und anderen großen Immobilienprojekten beteiligt. Von Mandanten über die Maße gelobt werden Dr. Markus Fellner und Dr. Gregor Schett zudem für ihr Verhandlungsgeschick in streitigen Auseinandersetzungen, die einen erheblichen Teil ihrer Arbeit ausmachen. Durch die Eintragung gleich mehrerer Anwärter im vergangenen Jahr ist nun auch der Mittelbau stark, sodass die Mandatsarbeit mittelfristig auf mehrere Schultern verteilt werden könnte. Zudem stockte FWP das Team auf Konzipientenebene erneut auf.
Stärken: Finanzrestrukturierungen; Bankenprozesse.
Oft empfohlen: Dr. Markus Fellner („einer der besten Wirtschaftsanwälte Österreichs“; „ich kenne niemanden, der besser verhandelt als er. Auch sein juristisches Wissen ist beeindruckend“; „rasche und solide Unterstützung im Kreditvertragsrecht“, Mandanten; „einer der zentralen Player im Aufsichtsrecht“, Wettbewerber), Dr. Gregor Schett („Top-Berater, sehr fokussiert“; „seit Jahren unser Berater für Bankvertragsrecht und streitige Verfahren. Liefert stets hochqualitative Ergebnisse und arbeitet sehr serviceorientiert“, Mandanten)
Team: 4 Eq.-Partner, 10 Sal.-Partner, 17 RAA
Schwerpunkte: Exzellentes Know-how in der Bankberatung, v.a. bei (Unternehmens-)Restrukturierungen inkl. Verkaufsprozessen. Auch Bankprozesse u. -aufsichtsrecht, Kreditvergaben u. Projektfinanzierungen. Banken zu Geschäftsbedingungen. Kapitalmarktrecht.
Mandate: Bank- und Finanzrecht: finanzierende Banken bei Sanierung der Huber-Gruppe; UniCredit Bank Austria bei Insolvenz von Kremsmüller; div. Banken zu Cofag-Finanzierungen; GREENoneTec Solarindustrie zu Finanzierung des 51%-igen Anteilsrückkauf von Haier; VTB Bank bei Finanzierung eines 50%-Anteils an SEMA Vermögensverwaltung durch Soravia sowie bei Finanzierung des Austro Control Towers; Gesellschafter Grancasino Baden zu Brückenfinanzierung; lfd: Steinhoff-Gruppe bank- und finanzierungsrechtl.; Bawag P.S.K. u. div. andere Banken zu AGBs. Kapitalmarktrecht: Cerberus bei Verkauf von Bawag-Anteilen; Land Niederösterreich zu €500-Mio-Inhaberschuldverschreibung. Prozesse: UniCredit Bank Austria in Streit mit 3-Banken-Gruppe um ihre Rechte als Minderheitseignerin (öffentl. bekannt); Bawag P.S.K. in Verbandsverfahren um Kontokündigungen u. geänderte Vertragsbedingungen; RLB NÖ-W in Sammelklagen zu Stop-Loss-Orders bei Fremdwährungskrediten u. div. Auseinandersetzungen um Beratung zu geschlossenen Fondsanlagen.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH1010 Wien
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
MMag. Dr. Markus FellnerFellner Wratzfeld & Partner
Zum Porträt
Dr. Gregor SchettFellner Wratzfeld & Partner
Zum Porträt
  • Teilen