Noerr

Bewertung: Die in Sachsen zu den führenden zählende Kanzlei spielt in Dresden nach wie vor eine ähnlich herausragende Rolle wie CMS in Leipzig – und das auch nachdem hier wie dort längst die nächste Partnergeneration das Ruder übernommen hat. Obwohl das M&A-Team von Noerr intensiv in dtl.weite Mandate etwa für Stammmandantin Rocket Internet eingebunden ist, wird CMS im regionalen Markt bei M&A mittlerw. stärker wahrgenommen als Noerr. Genau andersherum verhält es sich im Gesellschafts- u. Finanzierungsrecht: Hier festigt Noerr mit Mandaten für die Greiffenberger AG oder das Dresdner Solarunternehmen Heliatek ihren Anspruch, die Nummer 1 in Sachsen zu sein. Herausragend sind bei Noerr auch die Bereiche Vertriebsrecht u. Litigation. In Dresden hat die Großkanzlei ihr Spezialteam für E-Commerce- u. Onlinevertriebsplattformen angesiedelt, das neuerdings mit Großmandaten für die Automobil- u. Finanzindustrie an Vertriebswegen der Zukunft feilt. Zudem findet sich mit der Expertise für Prozess- u. Schiedsverfahren im Anlagenbau (wo Unternehmen wie Linde u. Siemens vertreten werden) ein Spezialwissen in dem sächs. Büro, das auch bundesw. im Markt hervorsticht. Nur mit dieser enormen Spezialisierung gelingt es dem Dresdner Noerr-Büro, Jahr für Jahr innerh. der hochpreisigen Großkanzleistrukturen zu bestehen.
Stärken: Transaktionsberatung, auch an der Schnittstelle zur Restrukturierung; E-Commerce; Prozessführung.
Empfohlen für: ?Gesellschaftsrecht (einschl. ?M&A u. Finanzierung); ?Gesundheitswesen; ?Handel u. Haftung; ?Projekte/Anlagenbau; ?Lebensmittelrecht; Gewerbl. Rechtsschutz (insbesondere Onlinevertrieb). Auch ?Insolvenz/Restrukturierung; ?Energie; ?Umwelt u. Planung; ?Verfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht. (2 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 4 sog. Assoziierte Partner, 15 Associates, 1 of Counsel)
Mandate: Siehe Fachkapitel.