KÜMMERLEIN

Bewertung: Die Kanzlei aus Essen zählt zu den führenden Einheiten im Ruhrgebiet. Wie viele Wettbewerber verfügt auch Kümmerlein über ein starkes Notariat. 7 Anwälte betreuen inzwischen namh. Mandanten notariell, darunter auch Dax-Konzerne. Bestes Beispiel: Innogy (aus dem Markt bekannt). Der Konzern kam aus dem Notariat u. wird nun auch in diversen anderen Praxen beraten. Das Gesellschaftsrecht u. die Transaktionspraxis treiben inzwischen auch jüngere Partner wie Dr. Stefan Heutz u. Dr. Sebastian Longrée voran. Sie konnten neue Mandate wie die Gesellschafter der Wistra Group (bei Verkauf der Gruppe an einen US-Konzern) hinzugewinnen. Erfreulich ist, dass Kümmerlein ihre bundesweite Mandantschaft kontinuierl. ausbaut, wie ein Prozessmandat für die Dt. Lufthansa (öffentl. bekannt) zeigt. Zwar hat mit Dr. Philip Koch ein Corporate-Partner, der v.a. auf Insolvenzrecht spezialisiert war, Kümmerlein in Richtung hammes Insolvenzverwalter verlassen, die Ernennung von gleich 4 Partnern, die u.a. in der Prozessführung, im Insolvenzrecht u. bei Transaktionen aktiv sind, zeigt aber, dass die Kanzlei weiter auf Wachstumskurs ist. Auch die Arbeitsrechtler zogen mit der Beteiligung am Urteil zu AÜG-Themen bei DRK-Schwestern bundesweit Augenmerk auf sich. Allerdings verlor die Praxis die Hälfte ihrer Associate-Riege. Ebenfalls bundesweit agiert ihre öffentl.-rechtl. Praxis, v.a. im Umweltrecht.
Stärken: Berät als Einheit auf qualitativ hohem Niveau. Sehr angesehene Corporate-Praxis. Renommiertes Notariat.
Empfohlen für: ?Gesellschaftsrecht (v.a. ?M&A, Umstrukturierungen, Notariat); auch Vermögens- u. Unternehmensnachfolge. Daneben ?Arbeits-, Immobilien- u. Baurecht; ?Umwelt u. Planung; auch Bankrecht. Zunehmend IT-Recht. (14 Eq.-Partner, 12 Sal.-Partner, 23 Associates)
Mandate: Siehe Fachkapitel.
  • Teilen