KLINGE HESS

Bewertung: Die geschätzte Koblenzer Kanzlei pflegt eine auch für die Region ungewöhnl. partnerzentrierte Struktur. Dennoch scheint es ihr nicht so leicht zu gelingen, die Aufmerksamkeit des Marktes auf die jüngeren Partner zu lenken. Teils liegt das allerdings an einer intensiven Prozesstätigkeit außerhalb der Region. Ihre breite Aufstellung sollte es ihr jedoch erlauben, hier noch aufzuholen, zumal die Altersstruktur insges. ausgewogen ist. Inhaltl. setzt sie weiterhin Akzente in der gesellschaftsrechtlichen Beratung u. Vertretung ihrer mittelständ. Mandantschaft. Da nahezu alle Rechtsgebiete mit nur einem oder max. 2 Partnern besetzt sind, fehlt es jedoch in der Marktwahrnehmung zunehmend an klar definierten Stärken.
Stärken: Gesellschafts-, Öffentl. u. Privates Baurecht, Prozesse.
Häufig empfohlen: Gerhard Leverkinck (Gesellschaftsrecht), Dr. Axel Merz, Wolfgang Gaube (Baurecht), Jörg Mathis (IT-Recht)
Kanzleitätigkeit: Breite Beratungspraxis mit Schwerpunkten im Arbeits-, Bank-, Bau-, Immobilien-, Gesellschafts- u. Medizinrecht. Wirtschafts- u. Steuerstrafrecht. Vorwiegend mittelständ. Mandanten. Prozessführung für Unternehmen u. Insolvenzverwalter. (12 Partner, 1 Associate)
Mandate: ?? MVZ Dr. Landers u.a. bei Kauf u. Gründung von Praxen; Lebensmittelproduzent bei Vertrag über Hard- u. Software; Versicherer bundesw. wg. Baubürgschaften; Nachfolgeregelung (Stiftung) für Verlagsgruppe; Nachfolgeregelung in familienbeherrschter Software-AG; Metallverarbeiter in Prozess um Vertragshändlerausgleichsansprüche; Mitglied eines Beirats bei Abwehr von Schadensersatzansprüchen aus Pflichtverletzung; Insolvenzverwalter bei Klage gegen Geschäftsführer; Vertretung in Großklage um Hochwasserschutzmaßnahmen.