TIEFENBACHER

Bewertung: Die Heidelberger Kanzlei, die im Südwesten empfohlen wird, profitiert von der umfassender werdenden Beratungsarbeit für den Naturkostanbieter Dennree. Dieses Mandat wird in der Kanzlei von der jüngeren Generation getragen, die in einem engen Zusammenspiel die ganze wirtschaftsrechtl. Bandbreite abdeckt. Eine Mandatsausweitung hat das Team beispielsweise auch bei der langj. Mandantin ABB erreicht: Deren europ. Tochtergesellschaften berät es nun auch in internat. Schiedsverfahren u. bei EU-weiten Ausschreibungen samt mögl. Prozessvertretung. Ungeachtet der neuen Herausforderungen setzt die Kanzlei ihre langj. Beratung in der Finanzdienstleistungsbranche fort u. verbreitert stetig ihre internat. M&A-Arbeit.
Stärken: Große Erfahrung in der Leasingbranche.
Kanzleitätigkeit: Gesellschaftsrecht/M&A, Bau- u. Immobilienrecht; Bank- u. Finanzrecht, hier insbesondere Leasingrecht; Arbeitsrecht, v.a. Arbeitgeber; zunehmend Gewerbl. Rechtsschutz, auch Steuer-, Vertriebs- u. Energierecht. Prozessvertretung. Branchen: Energieversorger, Entsorger, Lebensmittelhandel; Technologiedienstleister, Projektentwickler, Banken u. Versicherungen, Leasinggesellschaften. U.a. Mitgl. im Netzwerk Alfa International. (5 Partner, 1 Counsel, 15 Associates, 2 of Counsel)
Mandate: ?? Dennree Naturkost umf., u.a. bei Implementierung neuer Software an rund 400 Standorten; ABB lfd. u. bei EU-weiter Ausschreibung im Infrastruktur- u. Netzausbau; internat. Kinosystemhersteller bei länderübergreif. Zusammenarbeit (knapp 70 Länder); div. Finanzdienstleister bei strateg. Entwicklung neuer Angebote u. Erstellung von Vertragsdokumentation; Resort-Hotel Kaiserbad bei Hotelprojektentwicklung; internat. Mälzerei bei gesellschaftsrechtlichen Maßnahmen am dt. Standort.; Leuchtmittelvertrieb IGT in Prozess wg. Ausgleichsansprüchen; Führungskräfte der Limbach-Gruppe bei neuer Geschäftsstruktur; TC Lachen-Speyerdorf bei Sportplatzentwicklung.