HEIMES & MÜLLER

Bewertung: Die häufig empfohlene Saarbrücker Kanzlei ist eine von wenigen, der es gelingt, aus einer breiten Aufstellung heraus klare inhaltl. Akzente zu setzen. Dies gilt im Wirtschaftsstrafrecht, aber insbesondere für die Insolvenz- und Sanierungsberatung. Auch wenn sich Senior-Partner Gröner aus der klass. Verwaltung zurückzieht, verfügt die Kanzlei weiterhin über ein solides Sanierungsteam, das im Herbst noch durch einen Gleiss Lutz-Anwalt erweitert wurde, der mehrj. Erfahrung mitbringt. Mit Blick auf laufende Eigenverwaltungsmandate ist die Verstärkung zweifellos sinnvoll. Der Ausbau ist aber zugleich Signal dafür, dass H&M weiter, wenn auch ohne allzu große Eile, an ihren Altersstrukturen feilt. Bislang ist sie mit ihrer eigenen Nachfolgeplanung recht erfolgreich, auch wenn in der Marktwahrnehmung oft noch die Senior-Partner dominieren, selbst wenn sie nicht mehr in gleichem Maße aktiv in der Mandatsbearbeitung sind.
Stärken: Insolvenz-, Arbeits- u. Verwaltungsrecht; ?Wirtschafts- u. Steuerstrafrecht; Betreuung von Versicherungen, Ärzten u. Gesundheitseinrichtungen.
Häufig empfohlen: Dr. Manfred Birkenheier (Öffentl. Recht), Udo Gröner (Insolvenzrecht), Dr. Hans Ittenbach („kompetent, schnell, zuverlässig“, Mandant; Arbeitsrecht), Dr. Patrik Eckstein (Versicherungs-, Bank- u. Kapitalmarktrecht), Dr. Bernd Luxenburger (Medizinrecht), Sven Lichtschlag-Traut, Prof. Dr. Egon Müller, Dr. Jens Schmidt („kann ich nur empfehlen“, Mandant; Wirtschaftsstrafrecht), Dr. Markus Groß („gut, kollegial“, Wettbewerber; Baurecht)
Kanzleitätigkeit: Breites Beratungsspektrum. Schwerpunkte im ?Wirtschaftsstraf- u. Insolvenzrecht sowie im Arbeits- u. Gesellschaftsrecht. Daneben Steuer-, Bank-, Erb-, Vergabe- u. Versicherungsrecht, Bau- u. Immobilienrecht u. IP/IT. Schwerpunkt im ?Gesundheitswesen. (11 Partner, 7 Associates)
Mandate: ? Verteidigung in div. Verfahren aus Ankauf von Steuer-CDs; saarl. Kommune bei Vergabeverfahren über Planungsleistungen für großes Infrastrukturprojekt; Altgesellschafter bei Rückkauf einer Maschinenbau GmbH von Investor; öffentl. Auftraggeber u. Verkehrsunternehmen in Vergütungsstreit aus Bauprojekt; internat. Einzelhändler wg. Mängelansprüchen gegen Planer/Generalunternehmer beim Bau mehrerer Fachmärkte; Energieversorger bei Projektierung div. Windparks.
  • Teilen