Osborne Clarke

Die Vertriebsrechtspraxis von Osborne Clarke kennt nur eine Richtung des Wachstums: nach oben. So hat sie es geschafft, sich aus ihrem ursprünglichen Kerngeschäft – der Beratung aufseiten von Kfz-Händlern – heraus zu entwickeln. In den vergangenen Jahren baute die Kanzlei ihre Spezialisierung kontinuierlich aus, sodass sie heute auch an der Seite zahlreicher namhafter Hersteller steht – und das in sämtlichen Branchen. Die Partnerernennung von Christoph Boeminghaus im Vorjahr verlieh dieser Entwicklung weiteren Aufwind: Er treibt insbesondere die Beratung der Sport- und Fitnessbranche voran. Namhafte Mandanten aus dem Retail-Bereich überzeugt die Kanzlei immer wieder auch über ihr internationales Netzwerk; so vertraut etwa Bose nun auch auf die deutschen Anwälte. Auch Wettbewerber loben das Team um Praxisgruppenleiter Carsten Dau und Uwe Brossette regelmäßig als „absolut top“. Doch nicht nur auf Mandatsebene, auch geografisch verbreiterte sich Osborne Clarke: Bislang agierte das Team v.a. aus Hamburg und Köln heraus. Mit dem neuen Partner Dr. Thomas Grünvogel von CMS setzt die Praxisgruppe jetzt ein klares Zeichen für den Ausbau der Beratung am Münchner Standort. Sein Schwerpunkt auf die Beratung der Automobilbranche mit Mandanten wie Schaeffler oder die PSA Group ergänzt die Aufstellung der Praxis perfekt.