Pusch Wahlig

Geschicktes Wachstum, internationale Ambitionen und strategische Weitsicht: Mit dieser Mischung hat die Arbeitsrechtsboutique mit Berliner Wurzeln eine Entwicklung hingelegt, die Marktteilnehmer beeindruckt.
Vor allem ihr jüngster Standort Frankfurt wurde zum Wachstumsmotor für die inzwischen bundesweit aktive Kanzlei. Der Anfang 2016 von Arnecke Sibeth gekommene Dr. Dirk Freihube und vor allem der vor rund einem Jahr von WilmerHale zum Team gestoßene Dr. Holger Thomas brachten wertvolle Kontakte zu Konzernen wie McDonald’s mit. Das hochkarätige Team, das sie bei PW vorfanden, war für die Neupartner die ideale Basis, um ihre bestehenden Mandate erfolgreich weiter auszubauen.
Zudem beweist PW immer wieder Innovationsgeist im hart umkämpften Arbeitsrechtsmarkt: So tritt das Team inzwischen für eine Reihe großer Unternehmen als ausgelagerte arbeitsrechtliche Prozessabteilung auf – ein Geschäft, das ihr nur möglich ist, weil ihre personelle Größe und Homogenität es ihr erlauben, entsprechende Spezialisierungen zu etablieren. Außerdem sind den mittlerweile beachtlich vielen Großmandanten jetzt Partner fest zugordnet. Diese übernehmen auch die Koordination der Arbeit über Standort- und vor allem Ländergrenzen hinweg.
Denn auch auf internationaler Ebene hat PW ganze Arbeit geleistet: Die Zusammenarbeit im Netzwerk L&E Global funktioniert mittlerweile reibungslos – nur internationale Praxen wie Freshfields oder die Vorzeigeboutique Kliemt sind hier ähnlich gut aufgestellt. Damit hat Pusch Wahlig die wichtigsten Herausforderungen, denen Boutiquen derzeit ausgesetzt sind – bundesweite Präsenz, Spezialisierung u. ein funktionierendes internationales Netzwerk – bestens gemeistert u. ist so einen gehörigen Schritt weiter als viele ihrer Wettbewerber.