DLA Piper

Im zweiten Jahr nach seinem Wechsel von Bird & Bird zu DLA Piper beweist das Medienteam um Prof. Dr. Stefan Engels, dass es nicht nur im neuen Heimathafen angekommen ist, sondern den Markt derzeit auf breiter Front dominiert: Seine kontinuierlichen Fortschritte sind unübersehbar. Da ist zum einen Regulierungsexperte Dr. Michael Stulz-Herrnstadt, der regelmäßig zu den wichtigen Regulierungsfragen an der Seite von ProSiebenSat.1 steht, etwa zu Dauerbrennern, die die Branche fortlaufend beschäftigen, wie den Drittsendeverfahren. Er ist mit seiner Spezialisierung eine feste Größe im Markt und besetzt bei DLA Piper damit einen Bereich, den die Kanzlei vorher so nicht abdecken konnte. Zum anderen verkörpert Engels wie kaum ein Zweiter die Schnittstelle zum Marken- und Wettbewerbsrecht. Auch die sehr anerkannte Presse- u. Äußerungspraxis, die er gemeinsam mit einer Counsel ausfüllt, verbreiterte ihr Mandatsportfolio merklich, nicht zuletzt auf Verlagsebene durch Branchenschwergewicht Axel Springer. Das Herz der Praxis schlägt zwar am Hamburger Standort, aber auch das Kölner Büro sorgte für Aufmerksamkeit: Dr. Kai Tumbrägel etwa im Glücksspielrecht, wo er zudem in Regulierungsfragen Brücken zu Stulz-Herrnstadt schlägt. Praxisübergreifend arbeitet auch eine stärker auf das IT-Recht fokussierte Counsel aus dem Engels-Team, die eng mit dem Münchner Büro zusammenarbeitet. Dass das Team auch erste Mandate gemeinsam mit den internationalen DLA-Büros bearbeitet, rundet das überaus gute Bild ab.