Schleswig-Holstein

Neue Hoffnung durch Kieler IT-Szene

Die Wirtschaft im hohen Norden prosperiert im Spannungsfeld zwischen großgrundbesitzenden Landwirtschaftsbetrieben, Tourismus und erneuerbaren Energien. Schon seit Längerem bringt eine aktive IT-Szene im Umfeld der Universität Kiel vielen Wirtschaftskanzleien einträgliches Geschäft. Nun will die Landesregierung die Ansiedlung innovativer Unternehmen weiter fördern. Die kleinen IT-Praxen wachsen daher beständig.

Transaktionen bleiben Umsatzbringer

Das große Geschäft machen die führenden Kieler Kanzleien Brock Müller Ziegenbein und Cornelius + Krage aber mit Transaktionen in der Medienbranche sowie bei erneuerbaren Energien. Nach wie vor teilen sich daneben Lauprecht, CausaConcilio und Ehler Ermer & Partner ein breit ausgerichtetes, mittelständisch geprägtes Beratungsgeschäft mit einem ausgeprägten gesellschaftsrechtlichen Notariat.

  • Brock Müller Ziegenbein

    • Standort: Flensburg, Kaltenkirchen, Kiel, Lübeck
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Breite wirtschaftsrechtl. Beratung mit Schwerpunkten in M&A u. Gesellschaftsrecht (einschl. bekanntes Notariat im Gesellschaftsrecht; 14 Anwaltsnotare), Kartellrecht; Betreuung der Medienbranche (einschl. Rundfunkrecht) u. dän. Unternehmen; Gewerbl. Rechtsschutz, Energie- u. Vergaberecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Mathias Nebendahl (Arbeits- u. Vergaberecht), Dr. Peter Gramsch (Energierecht), Dr. Matthias Krisch (Gewerbl. Rechtsschutz), Dr. Hauke Thilow (Gesellschaftsrecht, M&A), Dr. Christian Becker (Verwaltungsrecht), Dr. Bernd Richter (Kartellrecht)

    CausaConcilio

    • Standort: Kiel, Schönberg
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Breite wirtschaftsrechtl. Beratung; ebenfalls breit aufgestelltes Notariat (8 Anwaltsnotare); bundesw. Schwerpunkt bei der Beratung von Kliniken, Ärzten u. deren Berufsverbänden (Gesundheitswesen); bekannte Praxen in Arbeits-, Erb- u. Gesellschaftsrecht sowie M&A
    • Häufig empfohlen: Andreas Kühnelt, Kharim-Oliver Elmasry (beide Erbrecht), Dr. Paul Harneit, Stephan Gierthmühlen (beide Medizinrecht), Axel Riefling (Arbeitsrecht), Dr. Dirk Unrau (Aktienrecht)

    Cornelius + Krage

    • Standort: Kiel
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Sehr konsequente wirtschaftsrechtl. Ausrichtung mit starkem Schwerpunkt in M&A u. Gesellschaftsrecht (einschl. Prozesse u. Notariat, 5 Anwaltsnotare); bekannt für Insolvenzrecht, erneuerbare Energien u. Betreuung skand. Unternehmen
    • Häufig empfohlen: Dr. Claus Cornelius, Dr. Carsten Krage, Dr. Klaas Ziervogel (alle Gesellschaftsrecht, M&A), Salim Khan Durani (Insolvenzverwaltung), Andreas Kolberg (erneuerbare Energien), Erika Röschmann (beide Arbeitsrecht)

    Ebner Stolz Mönning Bachem

    Ehler Ermer & Partner

    • Standort: Flensburg, Kiel, Rendsburg, Neumünster
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Konsequente wirtschaftsrechtl. Ausrichtung u. multidiszipl. Arbeit; bekannt für Gesellschaftsrecht u. M&A für Mittelstand, Insolvenzrecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Jan Reese (Gesellschaftsrecht, M&A)

    Lauprecht

    • Standort: Kiel, Itzehoe
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Breite wirtschaftsrechtl. Ausrichtung mit renommierter Praxis im Gesellschaftsrecht, einschl. bekanntes Notariat (9 Anwaltsnotare); starker Schwerpunkt im Landwirtschaftsrecht; Beratung von Family Offices; erneuerbare Energien
    • Häufig empfohlen: Dr. Detlev Behrens, Dr. Frank Martens (beide Gesellschaftsrecht), Dr. Knut Weigle (Arbeitsrecht)

    Reimer

    Dres. Ruge Purrucker Makowski

    • Standort: Kiel, Wankendorf
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Bekannte Schwerpunkte im Bau- u. Erbrecht (einschl. Nachfolgeregelung); Prozesse inkl. Schiedsverfahren; Notariat (5 Anwaltsnotare)
    • Häufig empfohlen: Dr. Stefan Purrucker (Baurecht), Dr. Volker Arndt (Gesellschaftsrecht), Emil Schmalfuß (Schiedsverfahren)

    Wachenhausen

    • Standort: Lübeck
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Gesundheit
    • Häufig empfohlen: Dr. Heike Wachenhausen

    Weissleder Ewer

 


Die hier getroffene Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis der auf zahlreichen Interviews basierenden Recherche der JUVE-Redaktion (s. Einleitung). Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Sämtliche Aussagen der von JUVE-Redakteuren befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren eigene Wahrnehmungen, Erfahrungen u. Einschätzungen wider. Die Rechercheergebnisse werden von der JUVE-Redaktion unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis analysiert u. zusammengefasst. Der JUVE-Verlag beabsichtigt mit dieser Tabelle keine allgemein gültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führen würde. Die Kanzleien sind alphabetisch geordnet.