Legal Tech: Revolution auf leisen Sohlen

Die Digitalisierung der Rechtsberatung ist eine der größten Herausforderungen für Kanzleien. Wer nicht reagiert, wird im Wettbewerb nicht mithalten können, denn auch die Rechtsabteilungen entdecken allmählich die Möglichkeiten von Legal Tech.

Noch vor zwei Jahren waren sich viele sicher: Es wird kaum möglich sein, die technischen Trends aus den USA, wo Legal Tech-Tools schon wesentlich weiter verbreitet sind als in Europa, in andere Rechtsordnungen zu übertragen.

Erfindergeist

Es ist anders gekommen. Die Zahl der Patentanmeldungen für Legal Services steigt seit Jahren, viele Anmelder kommen aus der Start-up-Szene.

Dazu gehören auch deutsche Onlinedienste wie myright.de oder flightright.de, die Schadensersatz für Verbraucher eintreiben. Durch die Masse wird daraus ein Geschäftsmodell – und eine Herausforderung für Unternehmen. Hinter myright steht etwa im VW-Dieselskandal die US-Kanzlei Hausfeld, die Tausende von Autokäufern zu Schadensersatz verhelfen will. Die Rechtsabteilungen müssen reagieren – im besten Fall mit einer technischen Lösung, um den Mehraufwand gering zu halten.

Daneben gibt es inzwischen Kanzleien, die ihre Arbeit digital gestützt zu Festpreisen anbieten. Plattformen wie Advocado oder Jurato wenden sich längst nicht nur an Verbraucher. Finanziell sind sie sicher keine Konkurrenz für die etablierten Kanzleien, erhöhen aber den Druck auf diese, ihre Honorarmodelle zu überdenken.

Im Mai 2017 ging dann auch Axiom in Deutschland unter anderem mit technologiebasierten juristischen Dienstleistungen offiziell an den Start. Noch ist von der global sehr erfolgreichen Beratungsfirma hierzulande nicht viel zu hören. Bislang taten sich derartige alternative Rechtsdienstleister stets schwer, weil Unternehmensjuristen sie nicht einschätzen konnten. Doch die zunehmende Akzeptanz auf globaler Ebene wird die Skepsis auch in Deutschland schwinden lassen.

Kanzleien: Muskelspiele an der Marktspitze

Unternehmen: Evolution der zwei Geschwindigkeiten

Risikomanagement: Nachlässigkeit ist keine Option

Nachwuchsanwälte: Die 40-Stunden-Associates

Wer an der Spitze der Legal Tech-Entwicklung steht, lesen Sie hier

Seiten: 1234