DEBEVOISE & PLIMPTON

M&A★☆☆☆☆

Bewertung: Als Teil der internat. M&A Praxis ist das Frankfurter Büro in großvolumigen Deals der US-Praxis oft involviert. Die Rolle des dt. Teams ist unterschiedl. groß, je nachdem, wie stark die Berührungspunkte zum dt. Recht bzw. dt. Finanzierungen sind. Allerdings vertrauen versch. technologieaffine Investoren u. Private-Equity-Fonds auf die Transaktionsbegleitung von Debevoise. An der Beratung des frz. Energiekonzerns Vinci bei der Übernahme des dt. Familienunternehmens Horlemann zeigte sich aber auch selbst generiertes Geschäft.
Oft empfohlen: Philipp von Holst
Team: 1 Partner, 2 Counsel, 4 Associates
Schwerpunkte: Internat. M&A-Geschäft (insbes. mit starker kapitalmarktrechtl. Komponente). Branchen: u.a. Finanzdienstleister, Versicherer, Private Equity, Venture Capital, Industrie. Starker US-Rechtsanteil in Frankfurt, auch Beratung dt. Unternehmen in den USA.
Mandate: Dover Corp. u. Maag Pump Systems zu Kauf von Ettlinger; Vinci Energies zu Kauf der Horlemann-Gruppe; Helios Investment Partners zu versch. Transaktionen.
  • Teilen