HONERT + PARTNER

M&A★☆☆☆☆

Bewertung: Ihren treuen Mandantenstamm aus Mittelstandsunternehmen, Eignerfamilien u. vermög. Privatpersonen betreut die Kanzlei regelm. auch bei M&A-Projekten. Ein im Markt bekanntes Bsp. bilden etwa Unternehmen im Besitz der Gebr. Strüngmann. Als Berater größerer Konzerne war Honert bisher nicht besonders oft in Erscheinung getreten; doch begleitete sie zuletzt auch Mandate für Ferrostaal u. Air Liquide. Am Hamburger Standort operiert die Kanzlei allerdings mit verkleinerter Mannschaft, seit sich die anerkannten Partner Weisner u. Friedrichsen Ende 2017 selbstständig machten.
Stärken: Kombinierte gesellschaftsrechtl.- u. Steuerkompetenz.
Oft empfohlen: Dr. Jürgen Honert, Dr. Jochen Neumayer, Sven Fritsche, Dr. Peter Slabschi, Dr. Jan-Christian Heins
Team: 6 Partner, 9 Associates
Partnerwechsel: Dr. Arnd Weisner, Dr. Sönke Friedrichsen (beide zu Weisner Partner)
Schwerpunkte: Kombinierte gesellschafts- u. steuerrechtl. Beratung großer Mittelständler oft mit internat. Aspekten. Auch Private-Equity-Häuser u. Fondsinitiatoren.
Mandate: Air Liquide bei Verkauf der Intega-Anteile; Ferrostaal Industrial Projects bei Kauf eines Windparkprojekts in der Mongolei; K-Mail Order bei Kauf von Creatrade; Reederei bei Kauf von Linien in Spanien.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Honert + Partner80333 München
Zum Porträt
  • Teilen