HOGAN LOVELLS

M&A★★★★☆

Bewertung: Wie sehr sich die M&A-Praxis gewandelt hat, illustriert die Mandatierung durch Daimler für die gesellschaftsrechtl. Beratung des gepl. Konzernumbaus. Es waren nicht zuletzt die guten US-Kontakte zu dem Konzern, die nun dieses Prestigemandat für die dt. Praxis brachten. Dies zeigt, dass es Hogan Lovells besser als vielen anderen internat. Großkanzleien gelungen ist, sich v.a. transatlantisch zu vernetzen, u. unterstreicht die Rolle der dt. Praxis in der Gesamtkanzlei. Es ist bemerkenswert, wie ein solches Mandat federführend einem jungen Partner wie Zirngibl anvertraut wird, den Wettbewerber als „pragmatisch, zielorientiert u. konstruktiv“ loben. Es gelang ihm sogar, einen weiteren jüngeren M&A-Star als seinen Nachfolger bei FlixMobility zu etablieren: diese Beziehung ist mittlerweile auf den Münchner Partner Huber übergegangen. Auch der Hamburger Partner Hirschmann steuerte mit dem Exxon-Tankstellennetzverkauf einen der großen Deals des Jahres. Immer wieder gelingt es der Praxis, sich über ihre konsequente Branchenfokussierung für Transaktionsmandate ins Gespräch zu bringen. Neben der Kfz- und der Energiebranche sind dies auch der Life-Science-Sektor (Philips-Mandat) und die Versicherungsbranche. Hier berät die Kanzlei bedeutsame Unternehmen wie Ergo oder Generali. Auch im Bankensektor ist HL stark, allerdings fehlt es dort bisweilen an einer besseren Anbindung an die gesellschaftsrechtl. Praxis, die für eine bessere Akquise wichtig wäre.
Stärken: Branchenfokussierungen: Unternehmensbez. Versichererberatung, Gesundheit, Energie u. Chemie. Europaweit eng vernetzte Corporate-Gruppe.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Meyer, Dr. Christoph Louven, Dr. Volker Geyrhalter, Dr. Tim Brandi, Matthias Hirschmann, Dr. Nikolas Zirngibl („pragmatisch u. zielorientiert“, Wettbewerber), Jens Uhlendorf, Dr. Matthias Jaletzke, Peter Huber
Team: Corporate insges.: 18 Eq.-Partner, 11 Counsel, 36 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Hamburg: skand. Investitionen, Energie, Stahl u. Medien; D’dorf: Versicherer u. Chemie; München: Hightech u. Pharma; Frankfurt: Finanzinstitute.
Mandate: Exxon Mobil bei Verkauf des dt. Tankstellen- u. Einzelhandelsgeschäfts; FlixMobility bei internat. Rollout; Bawak PSK bei Beteiligung an HSH Nordbank; Daimler Mobility Services bei Kauf von Minderheitsanteil an Car2Go; Covestro bei Verkauf des Geschäftsbereichs Polycarbonate Sheets; dt. Versicherungsgruppe bei beabsichtigtem Verkauf größerer Lebensversicherungsbestände; Philips bei Kauf von TomTec; CDTI GmbH bei Kauf der EMEA-Reparaturdienstleistungssparte von CDTI US. Woodward bei Kauf von L’Orange; Sun Jet bei Kauf durch Skytanking; Shop Apotheke bei Kauf der Europa Apotheek; Daimler bei Investment in eVolo; Gesellschafter GLL Real Estate bei Verkauf an Macquarie.
  • Teilen