MAYER BROWN

M&A★★★☆☆

Bewertung: Die M&A-Anwälte waren zuletzt intensiv in den fortlaufenden IKB-Verkaufsprozess eingebunden, der auch erhebl. Ressourcen band. Dennoch arbeitete MB an mehreren grenzüberschr. Transaktionen mit, häufig für bedeut. US-Mandanten. Riehmer u. Lemor bleiben die Galionsfiguren der Praxis, doch um im Markt eine größere Rolle zu spielen, hätte die Praxis weitere Quereinsteiger nötig. Denn der Aufbau eines umfangreicheren Trackrecords wird durch die aktuelle Teamgröße gehemmt, zu der vergleichsweise wenige Associates gehören. Nichtsdestotrotz zeigt die Arbeit für Benteler u. Nestlé das Potenzial der Praxis, ebenso wie die Mandatierung durch Dow bei der komplexen Auflösung eines Joint Ventures (Gesellschaftsrecht).
Stärken: Ww. Netzwerk mit eigenen Büros in Asien.
Oft empfohlen: Dr. Klaus Riehmer, Dr. Marco Wilhelm (v.a. Distressed M&A), Dr. Julian Lemor, Carsten Flaßhoff
Team: 7 Partner, 2 Counsel, 4 Associates
Partnerwechsel: Dr. André Schwanna (unbekannt)
Schwerpunkte: Internat., vom industriellen Mandantenstamm geprägte Praxis. Schwerpunkt auf investierenden ausl. Industriekonzernen.
Mandate: Lone Star bei Verkauf von IKB (aus dem Markt bekannt); Benteler Carbon Composites bei Verkauf von Anteilen an SGL Technologies Composites Holding; Gesellschafter von Stürtz Maschinenbau bei Verkauf der Mehrheit an CGS; LG Display bei Beteiligung an Cynora; Nestlé bei dt.-rechtl. Aspekten des Kaufs von Atrium Innovations (Kanada).
  • Teilen