ORTH KLUTH

M&A★★☆☆☆

Bewertung: Die M&A-Praxis berät viele Konzerntöchter schwerpunktmäßig bei Mid-Cap-Transaktionen. So stemmte sie, wie bekannt wurde, etwa für Henkel den Kauf des Klebstoffherstellers Sonderhoff u. konnte die Arbeit für die letztes Jahr neu als Mandantin hinzugekommene Steag New Energies erhöhen. Dabei hebt die Kanzlei immer besser Synergien durch praxisübergr. Arbeiten. An der Schnittstelle zum Immobilienrecht bleibt das Potenzial jedoch tlw. noch ungenutzt.
Stärken: Von Mandanten regelm. gelobte, kostengünstige Alternative zu Großkanzleien.
Oft empfohlen: Dr. Robert Orth, Dr. Kai-Michael König, Boris Körner
Team: 5 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 3 Associates
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht sowie dt. u. internat. Vertragsrecht. Mandantenkreis neben Mittelstand u. dt./internat. Konzernen auch Finanzinvestoren.
Mandate: Henkel bei Kauf von Sonderhoff (öffentl. bekannt); ASM Assembley bei Unternehmenskauf; Remi bei Kauf von Biotechunternehmen; 4PL Central Station Schweiz bei Kauf von Betriebsstätten.
  • Teilen