RÖDL & PARTNER

M&A★★☆☆☆

Bewertung: Die MDP-Kanzlei zählt bei M&A-Transaktionen v.a. inhabergeführte Familienunternehmen zu ihren Mandanten, die sie bei deren internat. Aktivitäten begleitet – und zwar mithilfe ihrer bemerkenswerten Zahl an Auslandsbüros. So beriet Rödl etwa den Industriekamerahersteller Basler bei einem Joint Venture mit einem chin. Zulieferer. In chin. Deals ist Rödl ohnehin sehr erfahren, sodass sie regelm. auch für chin. Investoren in Deutschland tätig wird. Neben dem Schwerpunkt klass. M&A berät Rödl auch bei Transaktionen mit Private-Equity-Bezügen, etwa die Eigentümer des Streetwear-Händlers DefShop u. Roadmap 1 beim Anteilsverkauf an Equistone. Die Qualität der Mandate in diesem Beratungsfeld zeigt, dass personelle Verstärkung dem Team, das von München u. Nürnberg aus agiert, guttun würde, um sein Potenzial noch besser zu nutzen. Im Aufbau befindet sich auch die Immobilienpraxis, die v.a. im süddt. Raum aktiv ist u. zuletzt erneut einige Transaktionen stemmte.
Stärken: Eigene Büros in zahlr. Ländern. Eingespielte, mittelständ. geprägte Steuerpraxis.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Christian Rödl (v.a. Steuern), Michael Wiehl, Dr. Oliver Schmitt
Team: 2 Eq.-Partner, 13 Sal.-Partner, 15 Associates
Schwerpunkte: Kleine u. mittelgr. Transaktionen in Deutschland u. internat., dabei enge Verknüpfung von rechtl. u. steuerl. Beratung.
Mandate: Basler bei einem Joint Venture mit einem chin. Zulieferer; DefShop/Roadmap 1 bei Anteilsverkauf an Equistone; institut. Investor bei Kauf von Bürokomplex in Stuttgart; Triton bei Kauf der BFC Fahrzeugteile; BKW bei Kauf von Wald+Corbe; chin. Unternehmen bei Anteilskauf an einem dt. Automationsunternehmen; FEV-Gruppe bei Kauf von EVA Fahrzeugtechnik; Schneidereit-Gesellschafter bei Anteilsverkauf an Electrolux; Ruthmann bei Kauf einer Schweizer AG; SMT Scharf bei Kauf des kanad. Bergbauspezialisten RDH Mining Equipment.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Prof. Dr. Christian RödlRödl & Partner
Zum Porträt
  • Teilen