KIRKLAND & ELLIS

M&A★★★☆☆

Bewertung: Der Hauptschwerpunkt des Transaktionsteams der US-Kanzlei liegt bei Private Equity u. das erste vollständ. Jahr mit der neuen Partnerbesetzung erwies sich als außerordentl. erfolgreich. Das hatte v.a. 2 Gründe: die Reputation der 2 dienstältesten Partner Herfs u. Kirchner, sowie die enge Vernetzung mit dem starken Londoner Büro. Herfs’ Rolle bei der Übernahme von Stada hatte schon im Vorjahr Wellen geschlagen u. führte nun zu mehr Arbeit für strateg. Investoren. Die Kanzlei begleitet zudem regelm. Transaktionen für die Portfoliounternehmen von Private-Equity-Mandanten. Zusammen mit den im Vorjahr dazugestoßenen jüngeren Partnern Bruckner u. Oldag formt sich ein Team, das der Nachfrage aus dem Netzwerk immer leichter nachkommen kann. Weitere Associates wären jedoch erforderlich, um die Entwicklung noch weiter zu untermauern.
Stärken: Öffentl. Übernahmen, umfangr. US-Praxis.
Oft empfohlen: Dr. Jörg Kirchner, Dr. Achim Herfs, Dr. Benjamin Leyendecker, Dr. Volkmar Bruckner, Attila Oldag
Team: 6 Partner, 9 Associates
Schwerpunkte: Trad. starke Private-Equity-Mandantenbasis (inkl. Portfoliogesellschaften). Zunehmend Beratung strateg. Investoren.
Mandate: Accuride Corp. bei Kauf von Mefro Wheels; Tele Columbus bei Kauf der verbliebenen Minderheitsbeteiligungen an Kabelfernsehen München.
  • Teilen