GASSNER GROTH SIEDERER & COLL.

Umwelt- und Planungsrecht★★★☆☆

Produktbezogenes Umweltrecht/Regulierung★★★☆☆

Bewertung: Die Praxis für Umwelt- u. Planungsrecht, die überw. für die öffentl. Hand u. Verbände tätig ist, überzeugte zuletzt durch die viel beachtete Vertretung in einem Verfahren am EuG zum europaw. Verbot von Pestiziden. Die Kanzlei vertrat hier 5 Imkerverbände gegen die Chemiekonzerne BASF, Syngenta u. Bayer u. konnte einen Teilerfolg verzeichnen, da die Richter ein Teilverbot für das Insektizid bestätigten. Mandate wie dieses steigern die Visibilität jüngerer Partner neben den Namenspartnern. Darüber hinaus berät die Kanzlei auch regelm. an der Schnittstelle zum Energiesektor, u.a. bei atomrechtl. Angelegenheiten. Ein weiterer Eckpfeiler der Praxis ist zudem die Beratung rund ums Abfallgeschäft sowie zu Altlasten. Hier berät GGSC bspw. Süd-Müll im Zulassungsverf. zur Erweiterung der Deponie Heßheim.
Stärken: Enge Vernetzung mit Kommunen u. Ministerien; besonders bekannt im Abfall- u. Altlastenrecht.
Oft empfohlen: Hartmut Gaßner, Dr. Klaus-Martin Groth, Wolfgang Siederer
Team: 9 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 13 Associates
Schwerpunkte: Öffentl. Bau- u. Planungsrecht, Umweltrecht. Produkt- u. Abfallrecht (inkl. Vergabe), Altlasten/Bodenschutzrecht, Wasserrecht, Energierecht; Berg-, Atom-, Finanzierungs- u. umweltbez. Gebührenrecht, immer in Kombination mit Kommunalrecht; Beihilferecht; Verfassungsrecht.
Mandate: Strategiekreis 30 öffentl.-rechtl. Entsorgungsträger zu Verpackungsgesetz; Axel Springer zu Neubau u. Grundstücksentwicklung; Chemiepark Gendorf zu Altlasten, Entsorgung u. Wiederverwendung; Groth-Gruppe zu Bebauungsplanverfahren bzgl. Umwandlung eines ehem. US-Truppenübungsplatzes; Süd-Müll zu Erweiterung der Deponie Heßheim; div. Kommunen zu Bauordnung u. Schallschutz bei Wohnungsbauvorhaben; Thüringer Umweltministerium, Bundesregierung zu Umweltschutz u. ansteigendem Grundwasser in Bergbauregionen; 5 dt. u. österr. Imkerverbände zu Verbot von Pestiziden (EuG); Talsperrenbetrieb des Landes Sachsen-Anhalt zu Hochwasserschutz, Gewässerunterhaltung und Naturschutz; div. Landkreise zu Änderung, Profilierung u. Stilllegung von Deponien.
  • Teilen