DR. EICK & PARTNER

Versicherungsprozesse★★☆☆☆

Bewertung: Die Einheit hebt sich von anderen Versicherungsboutiquen durch ihre breite regionale Aufstellung mit inzw. 9 Büros ab. Wie kaum eine andere Kanzlei steht Eick für die Vertretung von Kommunen, v.a. in den neuen Bundesländern deckt sie zahlr. Amtshaftungsverfahren ab. Ein weiterer Schwerpunkt sind Bau- u. Architektenstreitigkeiten, für die die Büros in Hamm u. Erfurt stehen. Mit zuletzt 4 Partnerernennungen verlieh die Kanzlei den Bereichen Haftpflicht u. Personenschaden mehr Gewicht. V.a. Heß u. Burmann sind präsent bei versicherungsrechtl. Grundsatzprozessen etwa zur Abgrenzung unterschiedl. Versicherungstypen oder zur Reichweite von Abfindungsvergleichen. Auf dem wachsenden Feld der D&O-Streitigkeiten haben sich Wettbewerber wie Thümmel Schütze oder Friedrich Graf von Westphalen hingegen deutl. stärker positioniert.
Stärken: Bundesw. Präsenz.
Oft empfohlen: Hermann Schumacher („gut bei Bausachen u. Staatshaftung“, Mandant), Dr. Michael Burmann, Dr. Rainer Heß („kompetent u. erfahren“, Wettbewerber)
Team: 26 Partner, 43 Associates
Schwerpunkte: Stark prozessual ausgerichtet, insbes. bei Personen-, Sach- u. Schadensversicherung. Zudem Kfz-Haftpflicht u. allg. Haftpflicht u. Arzthaftung, besonders angesehen im Baubereich.
Mandate: Lfd. für kommunalen Schadensausgleich u. Privatversicherer; Kommunen bei Abwehr von Nachforderungen bei Tunnelprojekt im Ruhrgebiet; Versicherer zu Kollision eines Schnellzugs mit Lkw; Versicherer zu Schadensersatzansprüchen gg. Loveparade-Veranstalter; Versicherer zu Streit über Fassadensanierung des Bürohochhauses Jentower; Versicherer bei Regressforderung eines Bundeslandes im Musterprozess wg. Verdienstausfall (Verletzung eines Beamten im Sabbatjahr).
  • Teilen