BAKER & MCKENZIE

Vertriebssysteme★★★★☆

Bewertung: Die breit aufgestellte Vertriebsrechtspraxis berät v.a. langj. Mandanten umf. zum Vertriebs-, Vertrags- u. Kartellrecht. Im Fokus stehen häufig internat. Projekte für namh. Hersteller, etwa für Daimler, die das Team u.a. zu Vertriebsverträgen in 70 Ländern berät. Dies ist ein gutes Bsp. dafür, dass die Praxisgruppe auch umfangr. Mandate stemmen kann. Zudem vertrauen neben der langj. Mandantin Amazon weitere Unternehmen bei der Begleitung gr. Logistikprojekte auf das Know-how von Baker. Als Plus erweist sich die enge Vernetzung der Vertriebsrechtler mit anderen Praxisgruppen. So arbeiten sie z.B. bei Fragen zum Onlinehandel oder autonomen Fahren gemeinsam mit der IT-Praxis. Das Thema Legal Tech, das im Vertriebsrecht insbes. bei der Gestaltung von Standardverträgen eine immer wichtigere Rolle spielt, hat sich der Frankfurter Partner Teichmann auf die Fahnen geschrieben.
Stärken: Grenzüberschr. u. globale Großprojekte.
Oft empfohlen: Dr. Ulf Wauschkuhn („großer Pragmatiker“, Wettbewerber), Katharina Spenner („sehr erfahren“, Wettbewerber), Dr. Johannes Teichmann („sehr konstruktiv auf der Gegenseite“, „wirtschaftlicher Sachverstand“, Wettbewerber)
Team: 1 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 Counsel, 4 Associates
Schwerpunkte: Umf. vertriebsrechtl. Betreuung. Vertragshändler-, Handelsvertreter- u. Kommissionärsvertragsrecht, Aufbau u. Restrukturierung von meist internat. Systemen. Gestaltung von Lager-, Logistik- sowie Anlagenbauverträgen. Vertriebskartellrecht, auch Franchise. Regelm. an der Schnittstelle zum Steuer-, Kartell- sowie Marken- u. IT-Recht (E-Commerce u. Digitalisierung).
Mandate: Esprit, Amer Sports, Karl Storz u. Active Nutrition u.a. zu Vertriebsverträgen; Novartis Pharma in Vertriebsrechtsstreit; lfd.: Amazon zu Transport- u. Logistikfragen, Daimler, VF Corp., MAN Truck & Bus.
  • Teilen