Brehm & v. Moers

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★☆☆☆

Bewertung: Aus dem Münchner Markt ist das kleine Wirtschaftsstrafrechtsteam schon seit Jahren nicht wegzudenken. Hinzu kommt, dass es mit der Beteiligung an den Verfahrenskomplexen Diesel, Goldfinger u. Cum-Ex an gleich mehreren, derzeit dominierenden Verfahren beteiligt ist. Der Schwerpunkt liegt zwar weiter auf der Individualverteidigung, doch sind die Anwälte auch bei strafrechtl. Due Diligences u. – dank guter Kontakte zu einer anderen Kanzlei – bei einer Reihe ausl. Onlineglücksspielanbieter gefragt. Trotz des guten Rufs der Anwälte u. der Tatsache, dass v.a. Bosbach gut in der Verteidigerszene vernetzt ist, konzentriert sich die Arbeit weitgehend auf Süddeutschland. Ein Grund dafür ist, dass zivilrechtl. Kanzleien von außerhalb der Region bei Bedarf kaum je auf B&vM zurückgreifen.
Oft empfohlen: Thilo Pfordte („klug, forensisch erfahren“, „reaktionsschnell, guter Stratege“, Wettbewerber), Dr. Jens Bosbach („reaktionsschnell, hoch professionell“, Wettbewerber; „fachlich souverän, persönlich top“, „umsichtig und kollegial“, Wettbewerber über beide)
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Individualverteidigungen. Daneben Beratung von Unternehmen, sowohl abwehrend als auch als Geschädigte. Auch Revisionen.
Mandate: Individuen: Audi-CEO Stadler in Dieselaffäre; HVB-Risikovorstand wg. Cum-Ex-Geschäften; Kommunalpolitiker in Spendenaffäre Miesbach; Berater in Goldfinger-Affäre; Whistleblower M. Porwoll in Affäre um gepanschte Zytostatika; Unternehmen: brit. Onlinecasino bei strafrechtl. Due Diligence; süddt. Klinik bei Aufarbeitung arbeitsstrafrechtl. relevanter Vorgänge; ausl. Onlinelotterien steuerstrafrechtl.; Lech-Stahlwerke wg. Stahlkartell; Unternehmensinhaber bei strafrechtl. Due Diligence für poln. Unternehmen (mit poln. Kanzlei).
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Jens BosbachBrehm & v. Moers
Zum Porträt
Thilo Pfordte LL.M.Brehm & v. Moers
Zum Porträt
  • Teilen