IGNOR & PARTNER

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★★☆☆

Bewertung: Die Berliner Wirtschaftsstrafrechtskanzlei steht v.a. für ihre unvergleichl. Erfahrung in Verfahren mit polit. Hintergrund. Insbes. der Namenspartner gilt aufgrund seiner verbindl. Art als trittsicher auf dem polit. Parkett. So überrascht es nicht, dass sich das Team durchsetzte, als die Berliner Innenverwaltung Zeugenbeistände für den Amri-Untersuchungsausschuss suchte. Doch derartige Verfahren verstellen leicht den Blick auf die Breite des Spektrums, das die Einheit abdeckt u. dem sie eine weitere Facette hinzufügte. Mit dem Zugang von Krug gewann sie nicht nur einen Partner hinzu, der auch Compliance-Erfahrung mitbringt, sondern eröffnete mit ihm auch ein Büro in Frankfurt. Noch fehlt der Dependance der richtige Schwung, doch bietet sie Potenzial, sich stärker aus dem Hauptstadtmilieu herauszubewegen.
Stärken: Verfahren im polit. Raum.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor („fachl. brillant, sehr kollegial“, „zielorientiert, durchsetzungsstark“, Wettbewerber), Anke Müller-Jacobsen („klug u. erfahren“, Wettbewerber), Björn Krug
Team: 4 Eq.-Partner, 4 Associates, 1 of Counsel
Partnerwechsel: Björn Krug (von Knierim & Krug), Jörg Rehmsmeier (in eigene Kanzlei)
Schwerpunkte: Ges. Breite der Wirtschaftsdelikte, insbes. Arztstrafrecht u. Verfassungsbeschwerden. Individualverteidigung ebenso wie Beratung von Unternehmen.
Mandate: Individuen: Zeugenbeistand in Amri-Untersuchungsausschuss u. im Daimler-Dieselverf.; ltd. VW-Mitarbeiter wg. Dieselskandal; GF Maple-Bank wg. Cum-Ex; Unternehmen: internat. Anwaltskanzlei beratend wg. Korruption; Reisevermittler wg. Betrug u. Einziehung; Immobilienuntern. wg. Steuerdelikt; großer Verlag wg. Korruption/Selbstanzeige; europaw. aktive Tankstellenkette wg. Steuervorwürfen.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Prof. Dr. Dr. Alexander IgnorIgnor & Partner GbR
Zum Porträt
Anke Müller-JacobsenIgnor & Partner GbR
Zum Porträt
  • Teilen