KUCERA

Immobilienwirtschaftsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei setzt bei der Beratung zu Immobilientransaktionen regelm. auch ihr steuerrechtl. u. ihr Finanzierungs-Know-how ein. Dass das im Markt gut ankommt, belegt die Vielzahl von Deals, in denen Kucera genau diese Aspekte abdeckt. Daneben berät das Team auch im Asset-Management u. bei Projektentwicklungen. Um bei Projekten aber mehr als nur den Ankauf zu beraten, könnte sich eine Verstärkung an der Schnittstelle zum Öffentl. Recht als hilfreich erweisen. Auch mit Blick auf den Gewinn junger Anwälte ist der Umzug von Darmstadt nach Frankfurt ein strategisch sinnvoller Schritt. Gleichzeitig erweitert sie ihre Beratung durch die Fusion mit der Notariatskanzlei Wildberger + Wildberger.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Kucera, Oliver Platt („pragmatisch u. wirtschaftlich denkend“, Wettbewerber)
Team: 6 Partner, 10 Associates
Schwerpunkte: Transaktionen, enge Zusammenarbeit mit Steuerrechtlern u. Finanzierern. Spezialkompetenz im Hotelsektor. Daneben Prozesse.
Mandate: Immobilienrecht: Coreo bei Kauf von 12 Commerzbank-Filialen; Al Zaman bei Kauf von 4 Intercity-Hotels; Situs bei Verkauf ,Union Center‘; OFB bei Projektentwicklungen u. deren Abverkauf u. bei JV mit Patrizia für Verkauf des ,Sono West‘; institut. Investor bei Hotelpachtvertrag; Decathlon im Mietrecht; Hotelkette regelm. zu Hotelpachtverträgen; Scandic bei sämtl. Hotelprojekten in Dtl.; Oaktree bei Forderungsverkäufen u. Restrukturierungen aus ,Sun‘-Portfolio; lfd.: Steigenberger, Dorint, Intercity-Hotel.
  • Teilen