ADERHOLD

Nordrhein-Westfalen★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei mit Stammsitz in Dortmund zählt im Ruhrgebiet zu den anerkanntesten Adressen. Sie verzeichnete zuletzt v.a. einen regen Mandatsfluss an Transaktionen für ihre häufig mittelständische Mandantschaft. Auch für streitige Fälle bekannt, hält die prozessuale Vertretung von Signal Iduna gg. den Immobilienunternehmer Anno Jagdfeld (öffentl. bekannt) die Sozietät weiterhin auf Trab. Ein weiteres Steckenpferd der Kanzlei bleibt die Vertretung in Schiedsgerichtsverfahren, für die Namenspartner Aderhold regelmäßig viel Lob im Markt erntet. Die bundesweit aktive u. renommierte Bankrechtspraxis konnte ihr Beratungsportfolio in Dortmund zuletzt erweitern. Bislang waren die Berater überwiegend für Unternehmen tätig. Nun konnten sie auch neue Mandate aufseiten der Finanzierer hinzugewinnen.
Stärken: Bundesw. tätiges Team im Bank- u. Finanzrecht, sehr angesehene Schiedsrechtspraxis, Sanierungsberatung.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Lutz Aderhold (Gesellschaftsrecht, Schiedsverfahren), Jürgen Schemann (Aktien- u. Kapitalmarktrecht), Dr. Gunther Lehleiter (Bankrecht)
Team: 7 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 6 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Gesellsch.recht (inkl. Finanzierungsfragen). Auch M&A, daneben bundesw. Prozessführung im Bankenbereich, auch oft in gesellschaftsrechtl. Schiedsverfahren u. Prozessen. Gr. Engagement im Bank- u. Bankaufsichtsrecht. Mandanten: gehobener (über)regionaler Mittelstand.
Mandate: Signal Iduna in Prozess gg. Anno Jagdfeld; Kik, Tedi, Woolworth bei Übernahme von 200 Filialflächen von Charles Vögele; Verband im Kapitalmarktrecht; Borussia Dortmund, Hahn Immobilien lfd. im Aktien- u. Kapitalmarktrecht; lfd. div. Banken u. Sparkassen.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Prof. Dr. Lutz AderholdAderhold
Zum Porträt
Jürgen SchemannAderhold
Zum Porträt
Dr. Gunther Lehleiter LL.M.Aderhold
Zum Porträt
  • Teilen