FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten★★★★★

Bewertung: Wenn im Gesellschaftsrecht gestritten wird, ist sie eine der ersten Adressen – auch wenn Wettbewerber darüber spekulieren, ob das Schrumpfen der Partnerriege den Zugang zu den Dax-Führungsetagen langfristig schmälert. Doch die breite Reihe renommierter Konzern- u. Aktienrechtler ist weiterhin häufig bei Strukturmaßnahmen wie Carve-outs, Verschmelzung, Squeeze-outs u. Delisting tätig – entsprechend oft betreuen sie auch die anschließenden Freigabe-, Anfechtungs- u. Spruchverfahren. Dabei ist ihr Ansatz zur Arbeit in solchen Stakeholder-Prozessen sehr umfassend: Zu der hohen aktienrechtl. Kompetenz kommen in schwierigen Übernahme- oder Abwehrschlachten eine entsprechende Kommunikationsstrategie sowie hohes Fachwissen bzgl. Compliance u. Corporate Governance. Insbes. Seibt hat sich als Spezialist für die Begleitung kritischer Hauptversammlungen einen Namen gemacht. Gleichzeitig stehen auch bei FBD Organhaftungsfälle oben auf der Agenda, die sich oft aus der guten Vernetzung mit anderen Praxisgruppen ergeben, bspw. aus Kartell-, Steuer-, Datenschutz- oder Verbraucherrecht. Allerdings scheinen Wettbewerber wie Gleiss oder Linklaters derzeit in solchen Prozessen mehr Zugang zum Markt zu haben, was auch daran liegen könnte, dass die personellen Kapazitäten der Prozessrechtler durch das große VW-Dieselmandat, indem sie Kunden- u. Händlerklagen abwehren, tlw. gebunden sind.
Stärken: Exzellente aktien- u. kapitalmarktrechtl. Praxis; sehr integrierte u. standortübergreifende Zusammenarbeit, insbes. mit den Prozessrechtlern (Handel u. Haftung); Unternehmensbewertung (im Kontext der Spruchverf.); Verfahren mit Auslandsbezug.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Christoph Seibt, Dr. Thomas Bücker (Gesellschaftsrecht), Dr. Michael Rohls, Dr. Andreas Fabritius, Dr. Marius Berenbrok
Team: Gesellschaftsrecht: 37 Partner, 2 Counsel, 130 Associates, 4 of Counsel; Konfliktlösung: 11 Partner, 3 Counsel, 90 Associates
Partnerwechsel: Dr. Tobias Larisch (zu Latham & Watkins) Prof. Dr. Christian Duve (eigene Kanzlei)
Schwerpunkte: Vertretung großer Unternehmen, vielfach Dax-Konzerne; auch Personengesellschaften (v.a. in Hamburg u. Düsseldorf), auch Gesellschaftsrecht u. Compliance.
Mandate: Stada Arzneimittel zu Corporate Governance u. Ergänzungs- u. Gegenanträgen bei der HV; Ströer gesellschafts-, kapitalmarkt- u. strafrechtl. bei Shortselling-Attacke des Hedgefonds Muddy Waters, u.a. wg. angebl. Bilanzierungsfehler u. Marktmissbrauchs.
  • Teilen